Start / News / Kreative Ideen für mehr Lebensmittelwertschätzung gesucht

Lebensmittelverschwendung

Kreative Ideen für mehr Lebensmittelwertschätzung gesucht

Ende September findet unter dem Motto #deutschlandrettetlebensmittel die erste bundesweite Aktionswoche für mehr Lebensmittelwertschätzung statt – initiiert vom BMEL und den Ministerien der Länder. Engagierte Privatpersonen, Unternehmen sowie Vereine und Verbände können ihre Aktionen online einreichen.

Nach dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fallen in Deutschland jährlich rund zwölf Millionen Tonnen Lebensmittelabfälle entlang der gesamten Lebensmittelversorgungskette an, sechs Millionen davon allein in Privathaushalten. Die Aktionswoche sei eine Plattform für alle, die sich für die Reduzierung der Lebensmittelverschwendung in Deutschland und für mehr Lebensmittelwertschätzung engagieren möchten. Mitmachen können sowohl Einzelpersonen, als auch Unternehmen, Vereine oder Verbände. Da Lebensmittelwertschätzung eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe sei, richtet sich die Aktionswoche explizit an Vertreter aller Sektoren entlang der Lebensmittelversorgungskette: Von der Primärproduktion über die Verarbeitung, den Handel und die Außer-Haus-Verpflegung bis hin zu den Privathaushalten.

Verschiedene Initiativen und Projekte zeigen vielfältige Möglichkeiten, sich für die Vermeidung von Lebensmittelabfällen und für mehr Wertschätzung von Lebensmitteln einzusetzen. Die Bandbreite reichte dabei von Web-Seminaren und Fachtagungen bis hin zu spielerischen und interaktiven Angeboten wie zum Beispiel einem Kühlschrank-Quiz für Kita-Kinder. Die bisher angemeldeten Projekte kommen aus dem gesamten Bundesgebiet und sind online auf der Aktionswochen-Website einsehbar.

Bei der Wahl des jeweiligen Aktionsformats haben die Teilnehmer viele Freiheiten. Die Aktionen können analog in Form von Ausstellungen oder Veranstaltungen, aber auch als Aufklärungs- und Informationsangebote beziehungsweise digital durchgeführt werden.

 

Weitere Infos auf der Aktionswochen-Website


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Neue Website gegen Lebensmittelabfall

Bundesernährungsministerium übernimmt Inhalte aus einem Forschungsprojekt der FH Münster

Neue Website gegen Lebensmittelabfall © FH Münster/Fachbereich Oecotrophologie – Facility Management

Münster (7. November 2017). Bis zum Jahr 2030 wollen Bund und Länder das Ziel der Vereinten Nationen erfüllt haben, die Lebensmittelabfälle um die Hälfte zu reduzieren. Derzeit gehen in Deutschland etwa elf Millionen Tonnen an Lebensmitteln in Industrie, Handel und Privathaushalten verloren – ein großer Teil davon vermeidbar.

07.11.2017mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, BMEL, Lebensmittelverschwendung, Aktionswoche

Weniger Budget für Nachhaltigkeit

Klöckner will Mittel für Öko-Forschung kürzen

Als größtes Budget aller Zeiten preist das Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) den kommenden Haushalt für Ernährung und Landwirtschaft an, über den der Bundestag diese Woche diskutiert. Dabei sollen die bereits geringen Mittel für die Öko-Forschung und die Eiweißpflanzenstrategie ebenso gekürzt werden wie der gesamte Topf für Nachhaltigkeit des Ministeriums.

29.09.2020mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, BMEL, Lebensmittelverschwendung, Aktionswoche

Zukunftsperspektiven für Gesellschaft und Ernährungspartnerschaften

Möglichkeiten der Biobranche

Mitten im Corona-Lockdown im April 2020 präsentierte das International Panel of Experts on Sustainable Food Systems (IPES) konkrete Empfehlungen als Orientierung für die kurz- und langfristige Zukunftsentwicklung. Die weltweite Biobranche hat es in der Hand, für die derzeit allgemein ersichtlichen Herausforderungen Zukunftsmodelle weit über das Bioregal hinaus zu bieten.

29.09.2020mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, BMEL, Lebensmittelverschwendung, Aktionswoche