Start / Business / Themen / Gesellschaft / Neue Informationsplattform zu Kükenschlupf und Kükentöten

Online-Plattform

Neue Informationsplattform zu Kükenschlupf und Kükentöten

Auf der Online-Plattform ‚Ovopedia‘ stellt die Marke haehnlein des Erzeugerzusammenschluss Fürstenhof Informationen rund um Kükenschlupf und Kükentöten zur Verfügung. Unter www.kueken-fakten.de sollen nicht nur die Hintergründe der Thematik beleuchtet werden, sondern auch aktuelle Diskussionen geführt.

Vielen Verbrauchern ist inzwischen bekannt, dass in Deutschland jährlich rund 45 Millionen männliche Küken direkt nach dem Schlupf getötet werden – weil die Aufzucht der männlichen Geschwister der Legehennen als unwirtschaftlich eingestuft wird. Welche genauen Hintergründe diese Thematik hat, welche Alternativen es mittlerweile gibt und welche Vor- und Nachteile diese Verfahren haben, will die Marke haehnlein mit der Ovopedia www.kueken-fakten.de aufzeigen.

„Wir freuen uns, dass wir mit der deutschlandweit ersten Ovopedia nun dazu beitragen können, aktuelle Entwicklungen im Bereich der Küken- und Bruderhahn-Aufzucht sowie der Früherkennungsverfahren gebündelt und für den Verbraucher einordbar darzustellen,“ sagt Annalina Behrens, Geschäftsleitung des EZ Fürstenhof und Mitinitiatorin des haehnlein-Konzepts.

Die neue Plattform ist aufgebaut wie eine Enzyklopädie und werde stetig um neue Schlagworte sowie aktuelle Nachrichten und Statements erweitert. Zudem würden methodische und gesetzliche Neuerungen dargestellt und aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Zielgruppe der Ovopedia www.kueken-fakten.de seien sowohl Privatpersonen und Einzelhändler, als auch Verbände, Medienschaffende und die Politik.

Haehnlein ist die Marke des Erzeugerzusammenschluss Fürstenhof, einer Gemeinschaft aus familiengeführten Bio-Betrieben aus Mecklenburg Vorpommern, deren Höfe den Schwerpunkt in der Haltung von Bio-Legehennen haben. Sie vermarkten unter haehnlein seit 2013 Eier mit sogenannter Bruderhahn-Aufzucht, bei denen also die männlichen Küken mit aufgezogen werden.

 

Zur Ovopedia www.kueken-fakten.de


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Kein Kükentöten für Königshofer

Kein Kükentöten für Königshofer

Töpen, 14.05.2020 | Seit dieser Woche garantiert dennree bei allen Eiern der Exklusivmarke Königshofer, dass die männlichen Küken genau wie die Hennen aufgezogen werden. Dies wird durch den Verkauf der Schwesterhennen-Eier querfinanziert. Auch für das Fleisch der Bruderhähne ist die Vermarktung gesichert: So stehen verschiedene Königshofer Bruderhahn-Produkte kurz vor der Markteinführung.

15.05.2020mehr...
Stichwörter: Bruderhahn, Online-Plattform, haehnlein, Zweinutzungshuhn

Züchtung von regionalen Zweinutzungshühnern

Projekt RegioHuhn soll nachhaltige Eier- und Geflügelproduktion ermöglichen

Die Marktdominanz moderner Hühner-Hochleistungsrassen gefährdet nicht nur den Erhalt alter regionaler Hühnerrassen. Mit ihr ist auch das massenweise Töten der männlichen Küken verbunden. Im neuen Projekt RegioHuhn soll nun die Nutzbarkeit sechs lokaler und gefährdeter Hühnerrassen für nachhaltige Geflügelproduktion untersucht werden.

27.04.2020mehr...
Stichwörter: Bruderhahn, Online-Plattform, haehnlein, Zweinutzungshuhn

Geflügelfleisch ohne schlechtes Gewissen

Die Ökologische Tierzucht gGmbH (ÖTZ) und die Bruderhahn Initiative Deutschland e.V. (BID) stellen im Organic Market der Anuga 2019 hochwertige Bio-Geflügelfleisch-Produkte von Bruderhähnen und ökologisch gezüchteten Zweinutzungshähnen vor.

13.09.2019mehr...
Stichwörter: Bruderhahn, Online-Plattform, haehnlein, Zweinutzungshuhn