Start / Business / Bio-Unternehmen / Hersteller / Biomanufaktur Havelland wächst weiter

Jahresabschluss

Biomanufaktur Havelland wächst weiter

Fast neun Prozent  Umsatzsteigerung in 2019

Biomanufaktur Havelland wächst weiter © bernd schoenberger
Geschäftsführer Thomas-Schubert

Der größte Bio-Fleisch- und -Wurstverarbeitungsbetrieb Brandenburgs, die Biomanufaktur Havelland in Velten, erzielte in 2019 einen Umsatz von 13,1 Millionen Euro. Damit konnte es sich gegenüber dem Vorjahr um 8,9 Prozent steigern. Im letzten Jahr investierte das Unternehmen drei Millionen Euro in Gebäude und Maschinen und steigerte die Produktionskapazität auf das Doppelte.

Neben der Investition in den Maschinenpark mit neuer Verpackungsanlage, wurden die Rauchanlangen erweitert, ebenso Pökelei sowie Kühl- und Reiferräume vergrößert. So sind insgesamt 2.000 Quadratmeter Fläche entstanden. Alle Produktionsabläufe und Chargiersysteme konnten logistisch optimiert werden. „Bei gleichbleibendem Wachstum sind wir für die nächsten zehn Jahre gewappnet, ohne den Bau noch mal neu angehen zu müssen“, erläutert Geschäftsführer Thomas Schubert.

Die Biomanufaktur Havelland produziert neben Fleisch- und Wurstwaren für Frischetheken auch die SB-Waren für die Kühltheken der Bio Company. Außerdem beliefert der Betrieb weitere Biokunden sowie die Gastronomie. Neu ist auch die vegane Linie ‚Take-it-easy‘ mit frischen Trend-Gerichten wie Bowls, Smoothies, Suppen und Wraps für den Mitnahme-Bereich. Eine Küche für frische Gerichte gibt es seit 2016, auch diese wurde 2019 weiter ausgebaut.

Die Biomanufaktur Havelland beschäftigte 50 Mitarbeiter und verarbeitet 1,7 Tonnen Wurst täglich. 120 Schweine, 30 Rinder und 30 Lämmer werden wöchentlich verarbeitet. Das Sortiment umfasst insgesamt 300 Artikel. Am bekanntesten sind Produkte vom Havelländer Apfelschwein und vom Uckermärker Rind.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

BMI eG mit deutlichem Umsatzwachstum

BMI eG mit deutlichem Umsatzwachstum

Die genossenschaftliche Molkerei Bayerische Milchindustrie eG (BMI eG) konnte im zurückliegenden Geschäftsjahr 2019 ihre Verkaufserlöse auf 653 Millionen Euro steigern. Dies sind 55 Millionen Euro mehr als im Vorjahr - ein Plus von 9,2 Prozent. Wichtige Wachstumstreiber waren Bio-Laktose und Molkenderivate. Die gesamte Sparte Ingredients legte um 24,7 Prozent zu.

29.06.2020mehr...
Stichwörter: Fleisch + Wurst, Jahresbilanz, Jahresabschluss, Biomanufaktur Havelland

Followfood mit starken Zahlen

Rekordwachstum in 2019 und Wachstumsschub von 40 Prozent im ersten Quartal 2020

Followfood mit starken Zahlen © Winfried Heinze / followfood

Friedrichshafen, den 20. Mai 2020 | Mit über 60 Millionen Euro Jahresumsatz erwirtschaftete followfood, der nachhaltige Lebensmittelpionier vom Bodensee, im letzten Jahr das bisher beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs er um über 20 Prozent. Das EBIT lag bei etwas mehr als zwei Millionen Euro.

20.05.2020mehr...
Stichwörter: Fleisch + Wurst, Jahresbilanz, Jahresabschluss, Biomanufaktur Havelland

Fleisch und Wurst mit Mehrwert und Tradition

Bio statt Massenware bei Fleisch und Wurst

Fleisch und Wurst mit Mehrwert und Tradition © Rack & Rüther / Nikolaus Frank

Staatliches Tierschutzlabel, Fleischsteuer – die Debatte um Tierhaltung, Tierwohl und Klimaschutz bleibt hochaktuell. Der Anteil von Bio-Fleisch und –Wurst am Gesamtumsatz ist zurzeit noch gering, aber im Steigen. Denn mit gesundem Konsum und Bio-Fleisch können die Verbraucher der industriellen Massentierhaltung und deren Auswüchsen und Folgen entgegentreten.

13.09.2019mehr...
Stichwörter: Fleisch + Wurst, Jahresbilanz, Jahresabschluss, Biomanufaktur Havelland