Start / News / Bio-Markt / Der Öko-Stand der Dinge – Naturland neu in Halle 7A

Der Öko-Stand der Dinge – Naturland neu in Halle 7A

Naturland & Partner auf der Biofach, 12.–15. Februar 2020 in Nürnberg

Der Öko-Stand der Dinge – Naturland neu in Halle 7A

Nürnberg – Mit neuen Partnern und vor allem an neuem Standort präsentiert sich Naturland in diesem Jahr auf der Biofach, der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel in Nürnberg. In Halle 7A, direkt am Eingang Ost der NürnbergMesse, können die Biofach-BesucherInnen eintauchen in die Naturland Welt: von der einzigartigen Verbindung von Öko-Sozial plus Fair über zentrale Anliegen wie Tierwohl und Artenvielfalt bis hin zur breiten Vielfalt der Naturland Betriebe und ihrer hochwertigen Produkte regional und weltweit.

„Der Bio-Markt wächst und Naturland wächst mit ihm. Deshalb freuen wir uns über den Umzug in die neue, lichtdurchflutete Halle 7A“, sagt Michael Stienen, Geschäftsführer der Naturland Zeichen GmbH: „Hier haben wir den nötigen Raum, um Naturland und die wachsende Zahl unserer Partnerunternehmen in Handel und Verarbeitung auch künftig attraktiv präsentieren zu können.“

Naturland mit größtem Gemeinschaftsstand der Biofach

Möglich wurde der Umzug in Halle 7A, eine der wenigen Tageslichthallen der NürnbergMesse, weil die parallel zur Biofach stattfindende Kosmetikmesse Vivaness ihrerseits in eine andere Halle wechselt. Mit 1.950 Quadratmetern nimmt der neue, abermals um 200 Quadratmeter gewachsene Gemeinschaftsstand „Naturland & Partner“ etwa die Hälfte von Halle 7A ein und ist damit erneut die größte Gemeinschaftspräsentation auf der Biofach.

Naturland präsentiert sich in der neuen Halle mit insgesamt 57 Partnerunternehmen und Gästen, 14 davon mit der Zusatzzertifizierung Naturland Fair. Mehr als 160 weitere Naturland Partner finden sich in den übrigen Hallen der Messe, 13 davon Naturland Fair zertifiziert.

Artenvielfalt, Tierwohl, Fair und Fisch: Themeninseln leiten durch die Naturland Welt

Am neuen Naturland Gemeinschaftsstand leiten verschiedene Themeninseln die MessebesucherInnen durch die Naturland Welt. Eine Besonderheit ist die „Themeninsel Artenvielfalt“(7A-440), die Flora und Fauna einer heimischen Streuobstwiese zeigt und in Zusammenarbeit mit dem Landesbund für Vogelschutz Bayern e.V. (LBV) gestaltet wurde. Der LBV und Naturland waren gemeinsam für das erfolgreiche Volksbegehren Artenschutz in Bayern engagiert und arbeiten nun gemeinsam am Aufbau einer Biodiversitätsberatung für alle deutschen Naturland Betriebe.

Auf der „Themeninsel Tierwohl“ (7A-345) können MessebesucherInnen derweil hautnah erleben, wo Bio-Milch und Bio-Eier herkommen und wie Öko-Schweine leben. Mithilfe von Virtual-Reality-Brillen gehen sie auf eine interaktive Entdeckungstour durch verschiedene Naturland Betriebe. Dank der 360-Grad-Video-Technik können sie überall direkt dabei sein und erleben, wie ökologische Tierhaltung funktioniert. Das Projekt „Rundum Öko: Einblicke in die artgerechte Tierhaltung“ wird von Naturland in Kooperation mit der Tierschutzorganisation PROVIEH e.V. präsentiert.

Gleich am Eingang bietet die „Themeninsel Produktvielfalt“ (7A-246) einen Überblick über die Herkunft der Naturland Produkte in Öko, Sozial und Fair aus fast 60 Ländern der Erde. Andere Themeninseln greifen z.B. die Naturland Fair-Zertifizierung (7A-256) auf, deren zehnjähriges Bestehen wir auf dieser Biofach feiern, sowie die Pionierstellung von Naturland bei Öko-Aquakultur und Wildfisch (7A-651). Darüber hinaus stehen die KollegInnen der Fachberatung für Naturland (7A-337) als AnsprechpartnerInnen in Sachen Öko-Landwirtschaft zur Verfügung.

Ruhepunkte im Messetreiben: Naturland Gastro-Angebote und Handy-Ladestation

Beliebter Treffpunkt werden wieder die große Naturland Fairwöhn-Bar (7A-566) mit ihrem reichhaltigen Speisenangebot vor allem zur Mittagszeit sowie das kleinere Naturland Fairwöhn-Bistro (7A-254) sein, das neben öko-fairen Kaffee-Spezialitäten auch herzhafte Snacks sowie verschiedene Kuchen bietet.  

Ein Ort der Ruhe im bunten Messetreiben bietet zudem der neue Naturland Selfie-Point (7A-569). Hier können die MessebesucherInnen sich niederlassen, um die Batterien wieder aufzuladen – die eigenen ebenso wie die von Handy & Co. Wer dann noch ein Selfie macht und postet, nimmt am Naturland Gewinnspiel teil und kann mit etwas Glück einen „Öko fürs Wir“-Liegestuhl gewinnen.

 

Naturland auf der BIOFACH, 12. bis 15. Februar 2020

Besuchen Sie uns an der Naturland Infotheke in Halle 7A, Stand 348, täglich von 09.00 bis 18.00 Uhr (Samstag bis 17.00 Uhr). Außerdem finden im Laufe der vier Messetage u.a. folgende Termine und Veranstaltungen von Naturland oder mit Naturland Beteiligung statt (die komplette Liste aller Termine finden sie unter www.naturland-zeichen.de).

Mittwoch, 12. Februar

  • Empfang: „Come together for organic and fair.” Internationaler Empfang von Naturland, GEPA und WeltPartner. Ab 19.00 Uhr, Nürnberg Innenstadt (nur auf Einladung).

Donnerstag, 13. Februar

  • Podiumsdiskussion: „Für mehr Artenvielfalt, gegen Pestizide: Wie Volksbestimmungen in Deutschland und in der Schweiz die Agrarpolitik verändern.“ 10.00-11.30 Uhr, Raum Oslo, NCC Ost.
  • Podiumsdiskussion: „UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung: Bio, weniger Fleisch, Fairer Handel! Argumente für Praxis & Bildung.“ 11:00-12:45 Uhr, Raum Istanbul, NCC Ost.
  • Naturland am Karrieretreff: 11.00–13.00 Uhr, Sonderfläche „Generation Zukunft“, Halle 9, Stand 565
  • Podiumsdiskussion: „Fish talk: Die erste heimische Lachsforelle für’s Kühlregal.“ 13:00-13:30 Uhr, Halle 7A, Stand 651
  • Podiumsdiskussion: „BIO mit Verbandszeichen im LEH: Erfahrungen und Herausforderungen.“ 15.00-16.30 Uhr, Saal St. Petersburg, NCC Ost.
  • Podiumsdiskussion: „Organic trends in China and South East Asia market: in which direction does the market develop?” 17:00-18:00 Uhr, Raum Kopenhagen, NCC Ost.
  • Blue Night Stand Party: Ab 18.00 Uhr
    Naturland Stand Halle 7A, Stand 468
     

Angebots-Ticker Anzeigen