Start / Nachhaltigkeit / Vorbild für Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Vorbild für Nachhaltigkeit

UNESCO zeichnet Expertennetzwerk Nachhaltige Ernährung aus

Für seine außerordentlichen Aktivitäten in der Bildungsarbeit wurde das Expertennetzwerk Nachhaltige Ernährung (ENE) im Rahmen des ‚UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung‘ ausgezeichnet. Ziel des ENE ist, das nachhaltige Ernährungskonzept der Vollwert-Ernährung weiterzuentwickeln und zu verbreiten. Vergeben wurde die Auszeichnung durch die Deutsche UNESCO-Kommission und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Das unter Beteiligung des Verbandes für Unabhängige Gesundheitsberatung (UGB) gegründete Bündnis von Bildungsinstitutionen, Forschungseinrichtungen und Ernährungsfachkräften ist auf wissenschaftlicher Ebene in Lehre und Forschung an Hochschulen oder durch Vorträge auf wissenschaftlichen Fachkongressen aktiv. Zentrales Anliegen sind zudem Bildungsangebote für Fachkräfte und Multiplikatoren sowie die unabhängige Verbraucher-Information.

Der Ernährungswissenschaftler Professor Claus Leitzmann betonte, das Expertennetzwerk vereine die Bereiche Forschung und Bildung und die praktische Umsetzung einer nachhaltigen Ernährung und Lebensweise. Alle Netzwerkpartnern sind aus der von ihm mitbegründeten ‚Gießener Schule der Vollwert-Ernährung‘ hervorgegangen.

Neben dem UGB mit seinen Vereinen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, zählen die Arbeitsgruppe Nachhaltige Ernährung (AG- NE) in München und das Institut für alternative und nachhaltige Ernährung (IFANE) in Biebertal zu den Gründungsmitgliedern. Dazu kommen der Förderverein fair beraten e.V., ein Zusammenschluss unabhängiger Ernährungsberater, sowie das auf Gesundheit und Vollwert-Ernährung ausgerichtete Seminarzentrum Fünfseenblick in Edertal. Weitere Informationen zum Expertennetzwerk sind im Internet unter http://www.ene.network
zu finden.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Eosta erhält internationalen Nachhaltigkeitspreis für ,Natürliches Labeling‘

Eosta erhält internationalen Nachhaltigkeitspreis für ,Natürliches Labeling‘ © Eosta B.V.

Waddinxveen, 13. Juni 2018  |   Eosta wurde erneut für das ,Natürliche Labeling‘ ausgezeichnet. Durch die innovative Laser-Etikettierung von Bio-Obst und -Gemüse konnten seit 2016 über sechs Millionen Kunststoffverpackungen eingespart werden. Zu kaufen gibt es das gelabelte Bio-Obst und -Gemüse in Deutschland unter anderem bei Rewe, Netto und Edeka.

13.06.2018mehr...
Stichwörter: Auszeichnung, Nachhaltigkeit, UNESCO

BESH erhält Beraterstatus bei der UN in New York, Genf und Wien

Hohenloher Bauern der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft jetzt als NGO bei UN

Die Vereinten Nationen (UN) haben der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH) mit Schreiben vom 7. August 2017 einen Beratungsstatus in ihrem Wirtschafts- und Sozialrat zuerkannt. Damit würdigt die UN das Engagement der Hohenloher für die bäuerliche Regionalentwicklung.

21.09.2017mehr...
Stichwörter: Auszeichnung, Nachhaltigkeit, UNESCO