Start / News / Ökologie / Flotte Biene

Pestizide

Flotte Biene

BUND klagt gegen Zulassung neuer Pestizide

Berlin, 24.5.2019  |  Beim Thema Pestizide ist die Bundesregierung komplett handlungsunfähig. Eine Behörde trickst die andere aus, Agrar- und Umweltministerium werfen einander gegenseitig Rechtsbruch vor und die Insekten sterben weiter. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit BVL hat 18 neue Pestizide zugelassen, darunter auch eines mit dem wahrscheinlich krebserregenden Wirkstoff Glyphosat und das Insektizid Alfatac, das Käfer und Wildbienen schädigen kann. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland BUND hat dagegen Klage erhoben.

Die BUND-Klage könnte endlich Klarheit im Pestizid-Zoff bringen. Julia Klöckners Behörde BVL hat Fakten geschaffen und 18 neue Pestizide zugelassen, ohne die Auflagen des Umweltbundesamts wie vorgeschrieben zu berücksichtigen. „Es ist ein Armutszeugnis für die Bundesregierung, dass jetzt erst ein Umweltverband klagen muss, um Bewegung in den festgefahrenen Pestizidkonflikt zu bringen. Jetzt müssen Richter klären, ob Schulze oder Klöckner Recht hat. Der Bürgerwille könnte klarer kaum sein: strengere Zulassungsregeln müssen her! Wenn Julia Klöckner ihre flotten Bienen-Sprüche ernst meint, muss sie endlich für weniger Pestizide sorgen statt immer noch mehr zuzulassen, sagt Harald Ebner von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN."


Angebots-Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Mineralwassertest zeigt Pestizidrückstände

Über ein Viertel untersuchter Mineralwässer belastet

In einem Test des Verbrauchermagazins Öko-Test (Juli 2019) wurden 53 kohlesäurehaltige Mineralwässer der Sorte Classic auf Reinheit und nachhaltige Verpackung untersucht. Zwölf von ihnen enthielten bedenkliche Inhaltsstoffe wie Pestizid-Abbauprodukte, Uran oder Arsen. Alle getesteten Bio-Mineralwässer schnitten mit Sehr Gut bei Inhaltsstoffen und Ursprünglicher Reinheit ab.

26.06.2019mehr...
Stichwörter: Pestizide, BUND, Harald Ebner, Julia Klöckner, Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit BVL

Schluss mit der Geheimniskrämerei

Zulassung von neuen Bienengiften ist kein Geschäftsgeheimnis

Das Umweltinstitut München hat vor etwas mehr als einem Jahr Klage eingereicht gegen das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL). Dem Antrag, dass die Behörde Auskunft erteilen muss, ob Zulassungsanträge für Pestizide mit neuen Insektengiften vorliegen und wie weit der Prozess der Zulassung fortgeschritten ist, wurde nun statt gegeben.

19.04.2018mehr...
Stichwörter: Pestizide, BUND, Harald Ebner, Julia Klöckner, Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit BVL

Julia Klöckner will Pestizide im Ökolandbau erlauben

Julia Klöckner will Pestizide im Ökolandbau erlauben

Berlin, 20.2.2018  |  Die designierte Bundesland- wirtschaftsministerin der zukünftigen schwarz-roten Koalition, Julia Klöckner (CDU), liefert schon vor Antritt ihres Amtes den Beweis, dass die Führung eines Ministeriums nicht unbedingt mit Fachkompetenz einhergehen muss. Sie äußerte sich in einem Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland darüber, im Ökolandbau chemisch-synthetische Pestizide zuzulassen, weil die Landwirte sonst „in nassen Jahren ein erhebliches Problem“ hätten.

21.02.2018mehr...
Stichwörter: Pestizide, BUND, Harald Ebner, Julia Klöckner, Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit BVL


Keine Abkehr von der Pestizid-Abhängigkeit

Traurige Halbzeitbilanz des Pestizid-Aktionsplans der Bundesregierung

15.06.2016mehr...
Stichwörter: Pestizide, BUND, Harald Ebner, Julia Klöckner, Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit BVL

Wahrheit im Marktregal

Öko-Hersteller fordern enkeltaugliche Preispolitik

09.05.2019mehr...
Stichwörter: Pestizide, BUND, Harald Ebner, Julia Klöckner, Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit BVL