Start / News / Bio-Tops / Kaufland setzt neuen Bio-Maßstab

Demeter im LEH

Kaufland setzt neuen Bio-Maßstab

Ab Februar über 150 Demeter-Artikel neu im Sortiment

Kaufland setzt neuen Bio-Maßstab © Kaufland

Neckarsulm, 18. Januar 2019 – Kaufland schlägt einen neuen Weg in der nachhaltigen Sortimentsgestaltung ein: Ab Mitte Februar bietet der Lebensmittelhändler über 150 Demeter-Produkte, vorwiegend Artikel der Demeter-Marke Campo Verde. Demeter ist der älteste Bio-Verband in Deutschland mit dem größten Bekanntheitsgrad.

„Die Zusammenarbeit ist ein Gewinn für alle Beteiligten: die Kunden bei Kaufland haben zukünftig mehr Auswahl in höchster Bio-Qualität. Die Demeter-Landwirte und -Produzenten erhalten durch langfristig gesicherte Absatzmengen Planungs- und Existenzsicherheit“, so Andreas Schopper, Leiter Einkauf Kaufland. „Die biodynamische Landwirtschaft ist unerlässlich zum Erhalt unseres Ökosystems.“

„Unser Ziel ist es, die besondere Demeter-Qualität einer größeren Anzahl von Menschen zugänglich zu machen. Dies gelingt uns durch einen qualitätsorientierten Lebensmitteleinzelhändler wie Kaufland“, erläutert Tankred Kauf, Geschäftsführer Campo Verde. „Durch die biodynamische Wirtschaftsweise ernten die Landwirte wohlschmeckende und gesunde Erzeugnisse, die wir schonend und mit viel handwerklichem Geschick verarbeiten. Dabei liegt unser bedingungsloser Fokus auf der Qualität.“

Ein Schwerpunkt in der Sortimentsgestaltung bei Kaufland ist der kontinuierliche Ausbau des Bio-Angebotes. Schon jetzt bietet das Unternehmen über 1.600 Bio-Produkte an, davon etwa 230 der Eigenmarke K-Bio. Mit den sehr hochwertigen Bio-Erzeugnissen von Demeter entspricht der Händler der deutlich gestiegenen Nachfrage nach Bio-Produkten und setzt einen neuen Bio-Maßstab. Das Demeter-Sortiment umfasst unter anderem Säfte, Brotaufstriche, Molkereiprodukte, Gemüsekonserven, Speiseöle, Teigwaren, Mehle, Cerealien und Gebäck. Bis Ende des Jahres wird das Angebot auf über 200 Produkte ausgeweitet.

Die Unternehmenspolitik bei Kaufland hat die Einhaltung und Verbesserung von Umwelt- und Sozialstandards in der Lieferkette zum wichtigen Bestandteil erklärt. Dabei achtet das Unternehmen besonders auf die nachhaltige Gestaltung des Sortiments und setzt sich unter anderem für verantwortungsvolle Produktionsbedingungen sowie artgerechtere Haltungsbedingungen ein.
 


Angebots-Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Vertriebsqualität vor Vertriebskanal

Demeter setzt Fokus auf Produktqualität

Der werteorientierte Bio-Anbauverband Demeter hat sich durch die Überarbeitung seiner Vertriebsstrategie in den letzten Jahren dem qualitätsorientierten LEH geöffnet. Es gilt „Demeter für alle“ – aber ohne Abstriche bei den Anforderungen an Qualität und Wertschöpfung.

31.01.2019mehr...
Stichwörter: Demeter, Kaufland, Demeter im LEH, Andreas Schopper, Campo Verde, Tankred Kauf

herzberger investiert in neue Tiefkühl-Verpackungslinie

Bio-Backwaren werden künftig vollautomatisiert verpackt

herzberger investiert in neue Tiefkühl-Verpackungslinie

Die Bäckerei herzberger, Tochtergesellschaft des Lebensmitteleinzelhändlers tegut… gute Lebensmittel im hessischen Fulda, investiert in ihre Verpackungsanlagen und hat jetzt eine vollautomatisierte Verpackungslinie des niederländischen Herstellers Niverplast in Betrieb genommen. Die Investitionssumme beträgt 500.000 Euro. 

21.11.2018mehr...
Stichwörter: Demeter, Kaufland, Demeter im LEH, Andreas Schopper, Campo Verde, Tankred Kauf

Landwirtschaft langfristig fit für den Klimawandel machen

Solidarität mit den Dürre-geschädigten Höfen ist jetzt notwendig – aber auch ein langfristiger Umbau der Landwirtschaft, fordert Demeter

Demeter unterstützt Forderungen nach finanziellen Hilfen für die Bäuerinnen und Bauern, die Ernteausfälle von mehr als 30 Prozent durch die Dürre bewältigen müssen. „Die Auswirkungen der Dürre sind in einigen Regionen so hart, dass die Existenz bäuerlicher Betriebe bedroht ist. Diese Situation erfordert Solidarität mit denen, die uns ernähren, die Landschaften pflegen und die ländliche Räume lebendig erhalten“, kommentiert Alexander Gerber, Vorstand von Demeter, anlässlich des Dürre-Gipfels der Bundesagrarministerin. Allerdings brauche es auch entschiedene Schritte, um die Landwirtschaft langfristig widerstandsfähiger gegen die Folgen des Klimawandels zu machen.

01.08.2018mehr...
Stichwörter: Demeter, Kaufland, Demeter im LEH, Andreas Schopper, Campo Verde, Tankred Kauf