Start / Business / Themen / Technik / Mischen mit Prodima - eine andere Philosophie

Mixer

Mischen mit Prodima - eine andere Philosophie

Einsatzbeispiel: Mischen und Abfüllen in geschlossenem Kreis in einem Nahrungsmittel-Ergänzungs-Produktionsbetrieb.

Mischen mit Prodima - eine andere Philosophie

Die Hersteller für Nahrungsmittel-Ergänzungs-Produkten sind oft kleinere Firmen mit einer großen Anzahl verschiedenster Produkte. Einer der Haupt-Prozesse in dieser Branche ist das Mischen verschiedener Produkte unter ganz eng definierten Qualitätsanforderungen. Zudem haben diese Hersteller nicht immer die Möglichkeit mit mehreren Installationen zu arbeiten um die Kontaminationsgefahr in Grenzen zu halten. Viele Endmischungen werden oft mit einer Anlage produziert. Hinzu kommt der steigende Konkurrenzkampf mit dem ständigen Zwang, wirtschaftliche und rationelle Lösungen zu suchen. Prodima Mixers bietet eine mögliche Lösung.

Bei diesem Einsatzbeispiel wird der Mischer von oben beschickt, sei dies durch Big-Bags oder Säcke. Selbstverständlich stehen bei Bedarf auch staubarme Befüll-Systeme zur Verfügung. Die Produkte werden nacheinander in den Mischer eingetragen. Zuerst vorteilhaft die schlechtfliessenden Produkte. Der Mischprozess wird anschließend durch den Bediener geregelt, wie z.B. Neigungswinkel, Schaukelbewegung des Mischbehälters, Drehzahl Mischschnecke, Zuschalten von Hochfrequenzscherköpfen, Fluidisierdüsen, Einspritzsystem für Flüssigkeiten, etc.

Am Ende des Mischprozesses wird der Mischbehälter in die optimale Neigung gebracht um den gesamte Behälterinhalt staubarm in einen Zwischenbehälter zu entleeren, d.h. der Mischer steht für einen neuen Batch bereit oder kann bequem und schnell gereinigt werden während die Mischung zur Abfüllstation gefördert wird.

Ab diesem Zwischenbehälter wird das Endprodukt dann kontinuierlich, staub- und geräuscharm zum Abfüllgestell befördert um dort, nach Durchlauf eines Metallabscheiders, in Säcke oder auch Big-Bags abgefüllt zu werden.

Mischer und Peripherie (Zwischenlagern, Fördern. Abfüll-System) sind zwei unabhängige Baugruppen. Sie sind mobil und können bequem verschoben werden.

Anlagenkonfiguration:

  • Prodima-Mischer MP-500 mit überhöhtem Gestell
  • Zwischenbehälter
  • Flexible Spiralförderschnecke
  • Abfüllgestell mit Metallabscheider, Füllkopf für Säcke bis zu ca. 25 kg, Bodenwaage. Das Abfüllgestell erlaubt auch das Abfüllen der Mischung in Big-Bags.

Stand Prodima Mixers auf der Biofach vom 13.-16.2.2019;
Halle 6, Stand 6-175