Start / News / Ökolandbau in der Berufsschule - Prüfer gesucht

Ökolandbau

Ökolandbau in der Berufsschule - Prüfer gesucht

Visselhövede, 14.12.2018   |    Der Ökolandbau soll einen höheren Stellenwert in der landwirtschaftlichen Berufsausbildung bekommen. Das Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen (KÖN) möchte Öko-Landwirtinnen und -Landwirte als Prüfer gewinnen.

Jeder kann Mitglied des Prüfungsausschusses werden, der zum Beispiel die zweijährige Fachschule absolviert hat, einen Meistertitel oder ein landwirtschaftliches Hochschulstudium abgeschlossen hat. Voraussetzung für das Ehrenamt ist vor allem Freude an der Arbeit mit jungen Leuten.

Außerdem sind Menschenkenntnis, Einfühlungsvermögen und Kommunikationsfähigkeiten erwünscht. 

Interessenten können sich bei den regionalen Ausbildungsberatern der Landwirtschaftskammer-Dienststellen informieren und bewerben. Wenn die Voraussetzungen stimmen, werden sie in den Prüfungsausschuss aufgenommen und vier bis acht Mal im Jahr gefragt, ob sie an bestimmten Terminen Zeit haben, Prüfungen abzunehmen. Das können sowohl praktische Prüfungen wie schriftliche Prüfungen, Zwischen- wie Abschlussprüfungen sein. Sie dauern jeweils etwa einen Tag und finden in den Berufsschulen und auf Betrieben statt. Mitglieder der Prüfungskommission entscheiden selbst, ob sie an einem Prüfungstermin  
teilnehmen.

Die Prüfer bekommen eine Aufwandsentschädigung.

Liste der Informationsstellen

Ansprechpartnerin zum Thema Ökolandbau in der Berufsausbildung:
Bettina Stiffel, Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen, Tel.  
04262-959364, b.stiffel@oeko-komp.de
 


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Chance vertan

Keine Bio-Produkte im niedersächsischen Ministerium

Die Mitarbeiter des niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums müssen weiterhin auf Speisen und Getränke aus dem ökologischen Anbau verzichten. In der Kantine gibt es kein entsprechendes Angebot. Gleichzeitig möchte das Land den Öko-Landbau stärken und ausbauen.

10.08.2020mehr...
Stichwörter: Ökolandbau, Ausbiildung, Bio-Landwirtschaft

Ganz Hessen wird Ökomodellregion

Seit Juni dieses Jahres gehört Hersfeld-Rotenburg zur Ökomodellregion Hessen. Damit erstreckt sich der Titel jetzt auf alle hessischen Regionen.

10.08.2020mehr...
Stichwörter: Ökolandbau, Ausbiildung, Bio-Landwirtschaft

Der Ökolandbau in Niedersachsen wächst

Emsland baut Kompetenz für Bio-Legehennen weiter aus

Im Mai 2020 haben die niedersächsischen Landwirte für deutlich mehr Flächen als im Jahr zuvor Öko-Prämie beantragt. Den größten Flächenzuwachs verzeichnet demnach der Landkreis Diepholz mit 1.760 Hektar. Es folgen die Landkreise Wolfenbüttel mit 1.240 Hektar und Lüneburg mit 990 Hektar. Auf Platz vier der Wachstumsgewinner ist der Landkreis Emsland mit 951 Hektar neuer Öko-Fläche im Mai 2020.

20.07.2020mehr...
Stichwörter: Ökolandbau, Ausbiildung, Bio-Landwirtschaft