Start / Verbände / Weltumwelttag: Umwelt in aller Munde

Verbände

Weltumwelttag: Umwelt in aller Munde

Preise müssen die ökologische Wahrheit sagen

Zum Weltumwelttag fordert der geschäftsführende Vorstand der Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL), Dr. Alexander Beck, bei der Preisgestaltung ein Umdenken in der Politik und von den Lebensmittelherstellern.

„Lebensmittelpreise müssen die ökologische Wahrheit sagen. In einer Marktwirtschaft ist das die Voraussetzung für eine effiziente Steuerung in Richtung nachhaltige Ernährungssysteme.“ Die AöL fordert seit langem das systematische Einpreisen der Umweltkosten. Am Weltumwelttag ist diese Forderung aktueller denn je. Die Vermüllung der Meere, Klimawandel und Artensterben zeigen, es ist höchste Zeit für konsequentes Handeln.

Die Politiker und die Akteure der Wirtschaft müssen die Anstrengungen massiv erhöhen. Es gilt, keine wertvolle Zeit mehr zu verlieren, sondern durch innovatives und konsequentes Handeln den Herausforderungen zu begegnen. Deshalb müssen endlich die Umweltkosten von Produkten internalisiert werden und die Preise die ökologische Wahrheit sagen. In der Marktwirtschaft ist der Preis ein sehr effektives Steuerungsinstrument zur Erreichung gesellschaftlicher Ziele. Die Erhaltung der Umwelt als Lebensgrundlage auch für zukünftige Generationen ist zentrales Ziel der Menschen in unserem Land.


Angebots-Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Bio-Forschungspreis Praxislösungen für die Zukunft der Biobranche

Die jährliche Verleihung des Forschungspreises Bio-Lebensmittelwirtschaft auf der Biofach gibt jeweils Einblick in aktuelle Herausforderungen der Bio-Praxisforschung. Qualität von Bio-Lebensmitteln ist ein wertvolles Gut. Um mit konventionellem Essen mithalten zu können und die Nahrung trotzdem so natürlich wie möglich zu lassen, müssen sich Hersteller einiges einfallen lassen. Deutlich wird das an einer der ausgezeichneten Abschlussarbeiten des Forschungspreises Bio-Lebensmittelwirtschaft, der auf der Biofach 2019 in Nürnberg an fünf engagierte Studentinnen in den Kategorien Bachelor und Master verliehen wurde.

11.04.2019mehr...
Stichwörter: Verbände, AöL

Onlinehandel und Biolebensmittelhersteller

„Der Onlinehandel mit Lebensmitteln steht kurz vor dem Durchbruch“, titelten mehrere deutsche Handelsblätter bereits Ende des letzten Jahres. Laut PwC-Umfrage (PricewaterhouseCoopers International) kaufen 15 Prozent ihrer Befragten ihre Lebensmittel online und 40 Prozent der deutschen Konsumenten planen, in den nächsten 12 Monaten Lebensmittel online zu bestellen.

11.04.2019mehr...
Stichwörter: Verbände, AöL