Start / Business / Bio-Unternehmen / Markenführer / Rapunzel bekennt sich weiterhin zum Fachhandel

Fachhandelstreue

Rapunzel bekennt sich weiterhin zum Fachhandel

Der Naturkosthersteller stellt Vertriebswege-Strategie vor

Der Markt für Bio-Lebensmittel verändert sich in den letzten Jahren so grundlegend wie nie zuvor. Ein guter Grund für Rapunzel Naturkost, die Vertriebswege zu überprüfen. Das Ergebnis dieser Überlegungen: Rapunzel bekennt sich eindeutig zum Bio-Fachhandel. Außerdem baut der Naturkosthersteller seine Online-Präsenz weiter aus.

Bio-Produkte sind immer mehr im konventionellen Lebensmittel-Einzelhandel (LEH) und in Drogeriemärkten verfügbar. Discounter und Vollsortimenter werben massiv mit den Grundwerten des Bio-Fachhandels wie Bio-Qualität, Fairem Handel und Nachhaltigkeit. Dies und die breitere Verfügbarkeit durch den LEH führen zu Veränderungen der Kundenströme, hin zum konventionellen Einzelhandel. Diese Entwicklung verändert damit auch den Bio-Fachhandel.

„Kundinnen und Kunden greifen an ihren gewohnten Einkaufsstätten genauso gern zu Bio-Produkten wie im Fachhandel. Ihnen Bequemlichkeit vorzuwerfen, wäre arrogant. Stattdessen sollten wir uns die Frage stellen, wie wir Kunden, die Bio im LEH kennengelernt haben, für den Bio-Fachhandel gewinnen können“, stellt Rapunzel Geschäftsführer Joseph Wilhelm fest. Daher hat sich der Allgäuer Naturkosthersteller intensiv mit den bisherigen Vertriebsstrukturen auseinandergesetzt. Rapunzel bekennt sich auch weiterhin ganz klar zum Bio-Fachhandel und wird dort als exklusive Marke stehen. Um die Marke zukunftsfähig zu erhalten, soll der E-Commerce-Vertrieb ausgebaut werden.

Die Marke Rapunzel ist bereits in zahlreichen Online-Shops erhältlich. Auch über den eigenen Webshop vertreibt Rapunzel seine Produkte. Insgesamt macht der Onlinehandel jedoch nur zirka 2 Prozent des gesamten Markenumsatzes aus. Trotz dieses geringen Marktanteils ist dieser Vertriebsweg aus Sicht von Rapunzel interessant, da so neue Zielgruppen wie eine junge, internetaffine Käuferschaft erreicht werden. Auch der Bekanntheitsgrad der Marke wird nachhaltig gestärkt, was wiederum dem Bio-Fachhandel zugutekommt.

Daher bietet Rapunzel seine Produkte künftig auch auf der Online-Plattform Amazon an. Bereits jetzt sind dort Rapunzel Produkte auf indirektem Weg über andere Online-Händler verfügbar. Auf diese Angebote hat der Hersteller jedoch keinen Einfluss, insbesondere auf die Marken- und Produktdarstellung. Diese Gründe haben Rapunzel dazu bewogen, künftig Produkte direkt bei Amazon anzubieten.

Joseph Wilhelm blickt bei allen Veränderungen sehr optimistisch in die Zukunft: „Wir sind uns sicher, mit dem Vertriebsweg Bio-Facheinzelhandel auch in Zukunft auf den richtigen Partner zu setzen. Und mit umfangreichen vertrieblichen Maßnahmen wollen wir die Marke Rapunzel für die Branche weiterentwickeln, damit sie den Bio-Fachhändlern auch in veränderlichen Zeiten sichere Umsätze ermöglicht.“

 

 


Angebots-Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Rapunzel wirbt mit viel Geld für den Fachchandel

Ein ironisches Dankeschön an den konventionellen LEH

Rapunzel wirbt mit viel Geld für den Fachchandel

Rapunzel startet eine Werbekampagne mit Anzeigen, Großflächen und Citylightplakaten, die Abgrenzung zum herkömmlichen LEH zum Ausduck bringt und damit neue Kunden gewinnen soll.

09.02.2020mehr...
Stichwörter: Rapunzel, Naturkostfachhandel, Onlinehandel, Fachhandelstreue

dennree mit fast zehn Prozent Umsatzplus

Töpen, 12. Februar 2020 | Die dennree Gruppe schließt das Geschäftsjahr 2019 mit einem konsolidierten Netto-Umsatz von 1.120 Millionen Euro ab. Damit steigert sich der Erlös im Vergleich zum Vorjahr um 98 Millionen Euro, bzw. 9,5 Prozent. Unternehmensweit beschäftigt dennree über 6.600 Mitarbeiter und damit etwa 700 mehr als 2018.

18.02.2020mehr...
Stichwörter: Rapunzel, Naturkostfachhandel, Onlinehandel, Fachhandelstreue

Greta-Effekt - Bio-Branche boomt

Umsatzplus von etwa acht Prozent im Naturkostgroßhandel

Greta-Effekt - Bio-Branche boomt © BNN / Martina-Puchalla

Die Bio-Branche gewinnt neue Kunden, die gleichzeitig mehr kaufen. Der Naturkostgroßhandel konnte seinen Umsatz in 2019 deutlich steigern, mit einem Umsatzzuwachs von rund acht Prozent. Positiv beeinflusst wird die Marktentwicklung nach Einschätzung des Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. durch den ‚Greta-Effekt‘ und das gesteigerte Bewusstsein der Verbraucher für Nachhaltigkeit.

07.02.2020mehr...
Stichwörter: Rapunzel, Naturkostfachhandel, Onlinehandel, Fachhandelstreue