Start / Business / Rohstoffe / Internetplattform bioC.info mit erweiterten Tools

Zertifizierung

Internetplattform bioC.info mit erweiterten Tools

Internetplattform bioC.info mit erweiterten Tools

Frankfurt, 31. Januar 2018 |  Seit Kurzem bietet bioC eine Schnittstelle zu Warenwirtschaftssystemen und anderen Inhouse-Softwarelösung an. Über diese Schnittstelle können alle bioC-Funktionalitäten in der gewohnten Softwareumgebung genutzt werden. D.h. bioC-Nutzer haben in der täglichen Arbeit den Zertifizierungsstatus ihrer Lieferanten immer im Blick.

Als erster Softwareanbieter hat die Firma KiRra Informatik GmbH firmenseitig eine entsprechende Schnittstelle in der Softwarelösung „MyFarmers“ implementiert. Genutzt wird das System u.a. von der Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall.

Über die Schnittstelle können Zertifikats- und Produktinformationen abgerufen werden. Sie ermöglicht auch die bioC-Überwachungsfunktionen direkt mit der hauseigenen Lieferantenverwaltung zu verbinden. Unternehmen mit vielen Bio-Lieferanten können so automatisiert und komfortabel die bioC-Services nutzen.

Mit der Überwachungsfunktion werden bioC-Nutzer über Änderungen des Zertifizierungsstatus ihrer Lieferanten und deren Produkte durch bioC laufend informiert. Damit sind bioC-Nutzer immer auf dem aktuellen Stand - das zeitaufwändige Sammeln von Zertifikatskopien ist nicht mehr notwendig.

Die Überwachungsfunktion ist sowohl für gesetzliche als auch privatrechtliche Standards nutzbar. Inzwischen sind die Zertifizierungsinformationen von den deutschen Anbauverbänden Bioland, Naturland, Gäa und Ecovin abrufbar.

Über bioC

Die bioC GmbH wurde 2010 als Initiative von Öko-Zertifizierungsstellen, Verbänden aus dem Sektor der ökologischen Lebensmittelwirtschaft und Dienstleistern gegründet. Im Jahr 2014 ist die IFOAM – Organics International der bioC GmbH als Gesellschafterin beigetreten, um damit die weltweite Verbreitung der Initiative und die Verfügbarkeit von verifizierten aktuellen Zertifizierungsinformationen voranzutreiben. 

Auf der Internetplattform www.bioC.info werden aktuell Informationen von rund 100.000 Zertifikate von 80.000 öko-zertifizierten Unternehmen durch die Öko-Zertifizierungsstellen zugänglich gemacht. 42 Zertifizierungsstellen und Labelinhaber aus verschiedenen Ländern beteiligen sich bereits an dem Verzeichnis. Auch von Kontrollbehörden wird die bioC Initiative begrüßt. So haben die zuständige britische Behörde DEFRA (Department for Environment, Food and Rural Affairs) sowie die zuständige irische Behörde www.bioC.info als zentrales Verzeichnis für die Veröffentlichung der Bescheinigungen der britischen und irischen Bio-Unternehmen ausgewählt. In Österreich stellt die Kooperation zwischen easy-cert, bioQS und der bioC das Verzeichnis für Bio-Unternehmen zur Verfügung.


Angebots-Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Ombar erhält Fair for Life Zertifizierung

Ombar erhält Fair for Life Zertifizierung

Der Premium Rohkakao-Schokoladenanbieter Ombar aus den UK ist nun offiziell Fair for Life zertifiziert. Fair for Life ist ein alternatives Fair-Trade-Programm, welches verantwortungsvolle Handelskriterien schafft, um das Leben und die Lebensbedingungen aller an der Handelskette Beteiligten, über jegliche Kontinente und Kulturen hinweg, zu verbessern. Ombar übernimmt damit noch mehr soziale Verantwortung und legt den Fokus auf absolute Transparenz entlang der Handelskette.

11.07.2018mehr...
Stichwörter: Zertifizierung, Zertifikate-Datenbank, Zertifizierungsstatus, Produktinformationen, Zertifikatsinformationen, Bio-Lieferatenverzeichnis, Öko-Zertifizeirungsstellen

bioC - Verzeichnis der Öko-Zertifikate weiter entwickelt

 Jetzt sind auch die ECOVIN-Zertifikate online

Frankfurt, 21. Juni 2018 | bioC, das zentrale Verzeichnis der öko-zertifizierten Unternehmen, ist seit heute unter www.bioc.info mit neuem Inhalt online. Nach Bioland, Naturland und Gäa veröffentlicht ECOVIN als einziger deutscher Spezialverband für ökologischen Weinbau die Zertifikate seiner Mitgliedsbetriebe und Lizenznehmer über das System. ECOVIN erhöht mit der Teilnahme die Transparenz in der Zertifizierung und trägt zur besseren Herkunftssicherung seiner Erzeugnisse und Produkte bei. Alle ECOVIN-Mitglieder und -Lizenznehmer können nun jederzeit die ECOVIN-Zertifikate und auch EU-Öko-Bescheinigungen ihrer Lieferanten ausdrucken und den Kontrolleuren vorlegen. Das vereinfacht die Arbeit auf beiden Seiten. Somit ist die Plattform ein wichtiges Instrument für ökologisch zertifizierte Betriebe.

25.06.2018mehr...
Stichwörter: Zertifizierung, Zertifikate-Datenbank, Zertifizierungsstatus, Produktinformationen, Zertifikatsinformationen, Bio-Lieferatenverzeichnis, Öko-Zertifizeirungsstellen

Kommission überarbeitet Vorschriften über Verbrauchsteuern auf Alkohol

Für KMU wir die bestehende Verpflichtung, Steuervertreter zu beschäftigen, aufgehoben

Brüssel, 25. Mai 2018  |  Die Kommission hat vorgeschlagen, die Vorschriften über Verbrauchsteuern auf Alkohol innerhalb der EU neu zu gestalten, um den Weg für eine Verbesserung des Unternehmensumfelds und niedrigere Kosten für kleine Alkoholhersteller sowie für einen besseren Gesundheitsschutz für Verbraucher zu ebnen.

29.05.2018mehr...
Stichwörter: Zertifizierung, Zertifikate-Datenbank, Zertifizierungsstatus, Produktinformationen, Zertifikatsinformationen, Bio-Lieferatenverzeichnis, Öko-Zertifizeirungsstellen

Neues Organic-Gesetz in Taiwan

16.05.2018mehr...
Stichwörter: Zertifizierung, Zertifikate-Datenbank, Zertifizierungsstatus, Produktinformationen, Zertifikatsinformationen, Bio-Lieferatenverzeichnis, Öko-Zertifizeirungsstellen


Auditbusiness: Das Geschäft mit der Zertifizierung

Teure Kontrolle von ökologischer Landwirtschaft und ökologischen Lebensmitteln

06.02.2018mehr...
Stichwörter: Zertifizierung, Zertifikate-Datenbank, Zertifizierungsstatus, Produktinformationen, Zertifikatsinformationen, Bio-Lieferatenverzeichnis, Öko-Zertifizeirungsstellen