Start / Business / Themen / IT / Wertewandel und go to emma schließen strategische Kooperation

Markt

Wertewandel und go to emma schließen strategische Kooperation

Die beiden Start-up-Unternehmen Wertewandel und go to emma starten ab sofort eine Zusammenarbeit in den Bereichen Vertrieb und Marketing. Hersteller, die Mitglied im Partnerverbund von Wertewandel sind, erhalten ein sichtbares Signet innerhalb der emma® Anwendung, sodass Händler die Incentivierung derer Produkte über Wertewandel bei der Entscheidung über eine Listung berücksichtigen können. Für die Zukunft ist außerdem die Entwicklung gemeinsamer Komponenten für den Browserclient von emma® und für das Partnerportal von Wertewandel geplant.

Katharina Staudacher, Gründerin und Geschäftsführerin des Bio-Snack-Herstellers foodloose, einem gemeinsamen Kunden der beiden Start-ups, sagt dazu: „Wir begrüßen die Zusammenarbeit zwischen go to emma und Wertewandel. Insbesondere der Biofachhandel hat noch viel Potenzial in der gegenseitigen Vernetzung und Digitalisierung. Das foodloose Team wünscht beiden Start-ups viel Erfolg.“

„Kooperationen außerhalb der Unternehmensgrenzen sind für junge digitale Unternehmen ein wichtiger Erfolgsfaktor. Gemeinsam können wir nun Bio-Herstellern beim gesamten Vertriebsprozess von der Listung bis zum Kauf durch den Konsumenten unterstützen.“, so Matthias Heußner, Mitgründer von go to emma, über die gemeinsame Zusammenarbeit. Sebastian Schulz, Gründer und Geschäftsführer von Wertewandel: „Der Fokus unserer Arbeit bei Wertewandel ist immer darauf ausgerichtet, Hersteller und Händler nachhaltiger Produkte zu mehr Effizienz zu verhelfen und dabei vor allem auf digitale Lösungen zu setzen. Deshalb freut es uns sehr, mit go to emma einen Partner gefunden zu haben, durch den wir unseren Kunden neben den eigenen Marketing-Services nun auch eine erhebliche Erleichterung bei Vertrieb und Einkauf bieten können.“


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Kaufland jetzt Mitglied bei Demeter e.V.

Künftig noch mehr regionale Demeter-Projekte bei Kaufland

Kaufland jetzt Mitglied bei Demeter e.V. © Kaufland

Neckarsulm, 29. Juli 2020 | Seit Oktober 2018 kooperiert Kaufland bereits mit Demeter-Herstellern und –Erzeugern, heute tritt das Unternehmen dem Verband durch den Abschluss eines Markennutzungsvertrags als Mitglied bei. Damit positioniere sich der Lebensmittelhändler klar für mehr Bio, mehr Nachhaltigkeit und mehr Unterstützung von Umwelt und Natur - Demeter ist bekannt für seine hohen Ansprüche an die ökologische Produktion.

29.07.2020mehr...
Stichwörter: Markt, Wertewandel, go to emma

Bedarf an heimischem Bio-Raps wächst

Naturland Marktgesellschaft betont ihre guten Konditionen für Vertragsanbau

Bedarf an heimischem Bio-Raps wächst © Naturland Marktgesellschaft/fetzer.fotograf.de

Immer mehr Lebensmittel-Verarbeiter suchen nach Aussage der Naturland Marktgesellschaft nach Bio-Raps aus gesicherter heimischer Herkunft - und seien bereit, diese Qualität und das Anbau-Risiko der Landwirte entsprechend zu honorieren. Die Bio-Erzeugergemeinschaft weist darauf hin, dass sie für Bio-Betriebe seit der Ernte 2020 für Bio-Raps einen mehrjährigen Vertragsanbau zu sehr guten Konditionen biete. Derzeit sei die Anbaufläche in Deutschland noch sehr klein.

16.07.2020mehr...
Stichwörter: Markt, Wertewandel, go to emma

Der Chef sind wir

Eine französische Verbraucherinitiative kommt nach Deutschland

Der Chef sind wir © Nicolas Barthelmé

Seit 2016 gibt es in Frankreich die Initiative ‚C’est qui le patron?!‘ (Wer ist der Chef?!). Hier werden Verbraucher dazu aufgerufen, selbst zu wählen, wie die Ihnen verkauften Lebensmittel aussehen werden. Der Erfolg in Frankreich ist groß, jetzt kommt die Initiative auch nach Deutschland. Weit über 9.000 Verbraucher haben hierzulande darüber abgestimmt, wie ‚ihre‘ Milch aussieht. Noch dieses Jahr soll sie zu kaufen sein.

29.06.2020mehr...
Stichwörter: Markt, Wertewandel, go to emma