Start / Das Wunder von Mals

Buchvorstellung

Das Wunder von Mals

Die Malser sind wild entschlossen: Ihr Dorf soll zur ersten Gemeinde Europas werden, die den Einsatz von Pestiziden in der Landwirtschaft verbietet.

Bei einer Volksabstimmung entschied sich eine Mehrheit der Malser für eine Zukunft ohne Glyphosat & Co. Ein ungleicher Kampf beginnt: hier die 5000-Seelen-Gemeinde, angeführt von einem Dutzend charismatischer Querdenker, dort eine übermächtige Allianz aus Bauernbund, Landesregierung und Agrarindustrie. 

Wie ein Dorf der Agrarindustrie die Stirn bietet erzählt Filmemacher, Autor und Neu-Malser Alexander Schiebel mit der Geschichte dieses Aufstands. »Widerstand ist heute wichtiger denn je, man kann ihn lernen – wie Skifahren«, resümmiert er. Sein Buch ist das lebendige Porträt einer Gemeinde und ihrer widerspenstigen Heldinnen und Helden, die ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen möchten – und eine Anleitung für Aufständische, weit über die Grenzen Südtirols hinaus. 

Alexander Schiebel
256 Seiten,  oekom verlag
Klappenbroschur,

ISBN: 978-3-96006-014-7, 
19,00 € /19,60 € (A). 
Auch als E-Book erhältlich. 


Angebots-Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Die Pestizidlüge

Vorschau: Das Buch von André Leu erscheint im Februar 2018

Wie die Industrie die Gesundheit unserer Kinder aufs Spiel setzt.

08.12.2017mehr...
Stichwörter: Agrarindustrie, Buchvorstellung, Agrochemie, Landwirtschaft ohne Glyphosat, Widerstand, Südtirol, Pestizide

Ein korruptes System

André Leu und Sarah Wiener stellten Die Pestizidlüge vor

Ein korruptes System © oekom Verlag

München, den 26. Februar 2018  |  Dass das Thema Pestizide in den Schlagzeilen bleibt, dafür hat Noch-Agrarminister Christian Schmidt mit seinem Ja zur Verlängerung der Zulassung des umstrittenen Herbizids Glyphosat gesorgt. Wie konnte es dazu kommen? André Leu, Autor des neuen Buchs "Die Pestizidlüge. Wie die Industrie die Gesundheit unserer Kinder aufs Spiel setzt" ist überzeugt: "Bei der Risikoabschätzung von Pestiziden werden hunderte begutachtete (peer-review) Studien unabhängiger Wissenschaftler größtenteils ignoriert und hauptsächlich solche Studien herangezogen, die von den Pestizidfirmen vorgelegt werden." 

26.02.2018mehr...
Stichwörter: Agrarindustrie, Buchvorstellung, Agrochemie, Landwirtschaft ohne Glyphosat, Widerstand, Südtirol, Pestizide

Sozial-ökologische Wende in der Agrarpolitik jetzt

MISEREOR-Studie belegt: Agrarökologische Methoden verbessern Auskommen, Umweltschutz und Widerstandsfähigkeit

Aachen 12. Oktober 2018  |   Zunehmende Wetterextreme wie Stürme, Überschwemmungen und lange Trockenzeiten machen nach Ansicht MISEREORs die Wende der weltweiten Agrar- und Ernährungspolitik immer dringlicher. Eine aktuelle Umfrage unter Landwirtinnen und Landwirten in Deutschland zeigt: Auch 63 Prozent der befragten Bauern hierzulande halten ein Umdenken angesichts des Klimawandels für nötig. Dass agrarökologische Anbaumethoden hierzu einen konkreten Beitrag leisten können, zeigt eine heute veröffentlichte Studie des Werks für Entwicklungszusammenarbeit.

12.10.2018mehr...
Stichwörter: Agrarindustrie, Buchvorstellung, Agrochemie, Landwirtschaft ohne Glyphosat, Widerstand, Südtirol, Pestizide

Neue Öko-Basis-Verordnung beschlossen

Die Arbeit an der endgültigen Umsetzung geht weiter

22.05.2018mehr...
Stichwörter: Agrarindustrie, Buchvorstellung, Agrochemie, Landwirtschaft ohne Glyphosat, Widerstand, Südtirol, Pestizide


Essen gegen das Vergessen

Mit gesunder Ernährung Demenz vorbeugen

23.04.2018mehr...
Stichwörter: Agrarindustrie, Buchvorstellung, Agrochemie, Landwirtschaft ohne Glyphosat, Widerstand, Südtirol, Pestizide