Start / Business / Bio-Handel / Einzelhandel / Naturkostfachhandel / Deutschlands beste Bio-Läden 2018 gesucht

Schrot&Korn

Deutschlands beste Bio-Läden 2018 gesucht

Das Naturkostmagazin Schrot&Korn ruft Ende Oktober wieder zur Wahl für Deutschlands beste Bio-Läden 2018 auf. Davon profitieren Bio-Läden ebenso wie ihre Kunden. Der Bio-Verlag lobt den Teilnehmern tolle Preise. Nach Angaben der Schrot&Korn Redaktion erhalten die Bio-Läden durch die Leserwahl von ihren Kunden viele individuelle Hinweise, was sie schon richtig gut machen und was sie noch verbessern können. 

Die Teilnahmekarten zur Wahl der ‚Besten Bio-Läden 2018‘ liegen bundesweit in allen mitmachenden Bio-Läden aus. Die Aktion läuft bis zum 6. Dezember 2017. Abgestimmt werden kann auch online unter www.besterbioladen.de. Wer es noch einfacher mag, kann auch via QR-Code im Schrot & Korn Heft, auf Teilnahmekarten und Plakaten gleich direkt im Laden abstimmen.

Gewählt werden Bio-Geschäfte in ganz Deutschland, dies in vier Kategorien unterteilt: Hofläden, kleine Bioläden, mittlere Biofachgeschäfte sowie Bio-Supermärkte. So bekommt jedes Geschäft, egal welcher Größe, eine faire Chance zu gewinnen. Bei der Wahl können unter anderem der Gesamteindruck, die Sortimentsvielfalt und die fachkundige Beratung bewertet werden. Im vergangenen Jahr beurteilten fast 50.000 Teilnehmer so „ihren“ Bio Laden. In jeder Kategorie wird das Geschäft mit den besten Noten als ‚Bester Bio-Laden 2018‘ ausgezeichnet.

Bekanntgabe der Gewinnerläden und Verleihung der Urkunden finden am 15. Februar auf der Biofach 2018, Weltleitmesse für Bioprodukte in Nürnberg, statt.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Ghetto für exklusives Bio?

Zehnter Donnerstag-Talk im bioPress Square & Fair Table, jede Woche ab 15 Uhr

1.400 Depots mit Fachhandelsmarken will Edeka einrichten. Ist das jetzt der Weg für Bio in den Mainstream? Oder eher eine Marketingfalle? Hat der Fachhandel Recht mit seiner Angst vor Preisverfall bei Öffnung für den LEH? Und wären die Fachhandelsmarken dann nicht besser in den Regalen neben den konventionellen Wettbewerbern aufgehoben? Sind hohe Preise überhaupt wünschenswert, wenn nachher doch nur alles beim Handel landet? Darüber diskutierte die Bio-Branche beim gestrigen Donnerstagstalk.

06.08.2021mehr...
Stichwörter: Wettbewerb, Schrot&Korn, Bio-Laden des Jahres

Fleischersatz oft doppelt so teuer wie Fleisch

WWF nimmt Rabatt-Angebote unter die Lupe

Tofuwurst und Sojaburger schonen die Umwelt, aber nicht den Geldbeutel. Eine Analyse der Umweltorganisation WWF zeigt, dass der Großteil des Grillfleisches in deutschen Supermärkten wesentlich billiger ist als Fleischersatzprodukte. Experten warnen vor den ökologischen Folgen dieses preislichen Ungleichgewichts.

23.06.2021mehr...
Stichwörter: Wettbewerb, Schrot&Korn, Bio-Laden des Jahres

Melasse im Tank?

Hefehersteller von Rohstoffknappheit bedroht

Eine Entscheidung der Europäischen Kommission könnte die Versorgung der europäischen und deutschen Hefebranche gefährden: die mögliche Aufnahme von Melasse, einem Schlüsselrohstoff der Hefeproduktion, in den Anhang IX der Erneuerbare‐Energien‐Richtlinie. Dieser enthält die Rohstoffe, die für die Herstellung von Bioethanol der zweiten Generation in Frage kommen.

14.04.2021mehr...
Stichwörter: Wettbewerb, Schrot&Korn, Bio-Laden des Jahres