Start / News / Ökologie / Appell zur Zukunft der Landwirtschaft

Offener Brief

Appell zur Zukunft der Landwirtschaft

Im Vorfeld des Kanzlerkandidatenduells am 3. September haben Wissenschaftler, Umwelt- und Naturschutzverbände, Stiftungsvertreter und Unternehmer einen offenen Brief zur Zukunft der Landwirtschaft verfasst. Darin fordern sie Journalisten dazu auf, ein Thema aufzugreifen, das für die Zukunft des Landes und die aller Menschen weltweit zentrale Bedeutung besitzt: der Umgang mit den natürlichen Lebensgrundlagen, insbesondere mit der Ressource Boden. 

Die Unterzeichner, zu denen unter anderem der BÖLW, Bioland, der Club of Rome und die AöL gehören, bitten die Moderatoren mit den Kanzlerkandidaten zu besprechen, wie sie die politischen Rahmenbedingungen für eine regenerative Landwirtschaft gestalten und einen weltweiten Schutz von Böden und ihrer Fruchtbarkeit sicherstellen werden.


Das könnte Sie auch interessieren

GroKo will 20 Prozent Bio-Fläche bis 2030

Dieser Zukunftsperspektive für die deutsche Landwirtschaft müssen verbindliche Maßnahmen folgen

Mainz, 8. Februar 2018 | „Endlich gibt es eine fassbare Zukunftsperspektive für heimische Landwirte, Hersteller, Händler und die Verbraucher“, begrüßt Bioland-Präsident Jan Plagge die Festlegung in den Koalitionsverhandlungen von CDU, CSU und SPD, 20 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche in Deutschland bis 2030 ökologisch zu bewirtschaften. „Für die deutsche Land- und Ernährungswirtschaft ist das ein Durchbruch. Um in Deutschland dahin zu kommen, wo unser Nachbar Österreich heute schon ist, müssen nun auch verbindliche Maßnahmen der künftigen Bundesregierung folgen“, kommentiert Plagge im Vorfeld der Fachmesse BIOFACH.

08.02.2018mehr...
Stichwörter: Bioland, BÖLW, AöL, Offener Brief

AöL-PM zum Koalitionsvertrag: Öko-Hersteller plädieren für Vollwerternährung

AöL-PM zum Koalitionsvertrag: Öko-Hersteller plädieren für Vollwerternährung

Bad Brückenau, 07.02.2018  |   Im Koalitionsvertrag von Union und SPD sind die Themen gesunde Ernährung und Verbraucherschutz aufgenommen wurden. Für die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL) ist das ein Schritt in die richtige Richtung; eine Weiterentwicklung der Strategien ist dennoch nötig.

08.02.2018mehr...
Stichwörter: Bioland, BÖLW, AöL, Offener Brief

Willkommen in der Organic Lounge!

Bioland, Demeter und ECOVIN auf der ProWein 2018

Mainz, 5. Februar 2018  |   Ökologischer Weinbau und Spitzenweine gehören längst zusammen: Bioland, Demeter und ECOVIN laden gemeinsam mit Organic Kitchen in die ,Organic Lounge‘ auf der Fachmesse ProWein von 18. bis 20. März 2018 in Düsseldorf ein. Diese befindet sich in Halle 13 / Stand F60.

05.02.2018mehr...
Stichwörter: Bioland, BÖLW, AöL, Offener Brief

Der Handel handelt

Lidl führt vierstufige Haltungskennzeichnung ein

01.02.2018mehr...
Stichwörter: Bioland, BÖLW, AöL, Offener Brief


Neue Vertriebskonzepte nötig

AöL diskutiert beim IFOAM Kongress über Digitalisierung und Zukunft der Branche

23.01.2018mehr...
Stichwörter: Bioland, BÖLW, AöL, Offener Brief