Start / News / Öko-Hähnchen und Öko-Puten

Geflügel

Öko-Hähnchen und Öko-Puten

Mastbetriebe in Niedersachsen für BZA gesucht

Visselhövede. (13.1.2017) Welche Parameter sind für die erfolgreiche Öko-Hähnchen- und -Putenmast verantwortlich? Um diese Frage aus der Praxis heraus zu beantworten, werden 15 Öko-Hähnchen- und Öko-Puten-Mastbetriebe in Niedersachsen gesucht, die an einer kostenlosen Betriebszweigauswertung (BZA) teilnehmen möchten.

Mastbetriebe, die an der BZA teilnehmen, erhalten eine individuelle Auswertung für ihren Betrieb. Damit können sie sich mit anderen Betrieben vergleichen und Empfehlungen für ihre eigene Betriebsführung ablesen. Auch gute Beispiele für den Umbau von Altställen zu Geflügel-Ställen und erfolgreiches Tiermanagement werden gesucht. Die Ergebnisse sollen in Merkblättern veröffentlicht werden.

Teilnehmen können Öko-Betriebe mit Betriebssitz in Niedersachsen, unabhängig von der Anzahl der Haltungsplätze und unabhängig von einer Verbandsmitgliedschaft. Die Teilnahme an dem Projekt ist kostenlos. Interessierte können sich bis Ende Februar 2017 im Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen melden.

Das BZA-Projekt wird vom Land Niedersachsen finanziert und vom Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen gemeinsam mit der Naturland-Fachberatung durchgeführt.

Informationen und Anmeldung im Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen, Meike Wildung, m.wildung@oeko-komp.de, Telefon:  04262/9593-61


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Stallpflicht droht bei Geflügelpest

Bio-Hühner in Bedrängnis

Eine neue Welle der Geflügelpest rollt über Europa – viele Bestände wurden bereits gekeult, einige Regionen lagen bereits unter Stallpflicht. Diese verbindliche Stallpflicht ist vor allem für die Bio-Betriebe ärgerlich. Jedes Bio-Huhn hat mindestens vier Quadratmeter Freilauf. Auch viele andere Geflügelhalter bekommen Probleme: Enten und Gänse bleiben nach einer ersten Aufzucht im Freien auf der Wiese, bis sie im Herbst geschlachtet werden.

22.02.2021mehr...
Stichwörter: Geflügel, NIedersachsen, Mastbetriebe, Betriebsauswertung, Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen

Chance vertan

Keine Bio-Produkte im niedersächsischen Ministerium

Die Mitarbeiter des niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums müssen weiterhin auf Speisen und Getränke aus dem ökologischen Anbau verzichten. In der Kantine gibt es kein entsprechendes Angebot. Gleichzeitig möchte das Land den Öko-Landbau stärken und ausbauen.

10.08.2020mehr...
Stichwörter: Geflügel, NIedersachsen, Mastbetriebe, Betriebsauswertung, Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen

Züchtung von regionalen Zweinutzungshühnern

Projekt RegioHuhn soll nachhaltige Eier- und Geflügelproduktion ermöglichen

Die Marktdominanz moderner Hühner-Hochleistungsrassen gefährdet nicht nur den Erhalt alter regionaler Hühnerrassen. Mit ihr ist auch das massenweise Töten der männlichen Küken verbunden. Im neuen Projekt RegioHuhn soll nun die Nutzbarkeit sechs lokaler und gefährdeter Hühnerrassen für nachhaltige Geflügelproduktion untersucht werden.

27.04.2020mehr...
Stichwörter: Geflügel, NIedersachsen, Mastbetriebe, Betriebsauswertung, Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen

Bio-Geflügel über das ganze Jahr

Der Bio-Geflügelmarkt wächst weiter

24.01.2020mehr...
Stichwörter: Geflügel, NIedersachsen, Mastbetriebe, Betriebsauswertung, Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen


Dänische Enten

Dansk And vermarktet 30 Prozent Bio-Enten in Deutschland

30.01.2017mehr...
Stichwörter: Geflügel, NIedersachsen, Mastbetriebe, Betriebsauswertung, Kompetenzzentrum Ökolandbau Niedersachsen