Start / Nachhaltigkeit / Für die Glaubwürdigkeit des Bio-Sektors

Certisys

Für die Glaubwürdigkeit des Bio-Sektors

Der belgische Marktführer Certisys betreut mehr als 2.000 Unternehmen

Landwirte, Verarbeiter, Vertreiber, Einzelhändler und Importeure müssen strenge EU-Regeln anwenden, wenn sie das EU-Bio-Logo verwenden wollen. Die Kontroll- und Zertifizierungsstelle Certisys zertifiziert Bio-Produkte nach den EG-Ökoverordnungen in Belgien und Luxemburg. Zudem arbeitet sie mit Prüfern in Mali, Burkina Faso, Ghana, Benin, Togo, im Senegal, und an der Elfenbeinküste zusammen.

Certisys, die sich bis 2007 Ecocert Belgien nannte, wurde Anfang der 80er Jahre als erste Kontroll- und Zertifizierungsstelle für Ökoprodukte gegründet. Hervorgegangen ist sie aus einer Gruppe von Pionieren des ökologischen Landbaus, die davon überzeugt waren, dass der Boden und seine Nutzung besonders geschützt werden müssen. Als der ökologische Landbau 1991 gesetzlich geregelt wurde, wurde Certisys die erste vom Landwirtschaftsministerium offiziell zugelassene Kontrollstelle in Belgien.

Das Kontrollsystem garantiert das Einhalten der Regeln für den ökologischen Landbau und verhindert den Betrug mit ökologischen Erzeugnissen. Die daraus resultierende Zertifizierung gibt Sicherheit, dass ein Ökoprodukt konform erzeugt wurde. Die Aktivitäten von Certisys beziehen sich zu über 95 Prozent auf Ökoprodukte. Der Marktführer betreut über 2.000 Unternehmen.

Die private und unabhängige Zertifizierungsstelle überprüft durchschnittlich jedes Unternehmen mehrmals im Jahr – das ist ungefähr doppelt so oft wie von offizieller Seite gefordert. Zudem nimmt sie einmal im Jahr Proben und führt Analysen durch. Außerdem bietet sie ihren Kunden Informations- und Ausbildungsleistungen an.

Darüber hinaus kontrolliert und zertifiziert Certisys Kosmetik-Produkte und Reinigungsmittel für die Labels Cosmos, Biogarantie und Ecogarantie.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

We Care: Neues Nachhaltigkeitssiegel

Neues Siegel zeichnet unternehmerische Verantwortung entlang der Lieferkette aus

Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) hat am Mittwoch das neue Unternehmenssiegel ‚We Care‘ vorgestellt. Es bestätigt zertifizierten Unternehmen, dass sie vom Anbau in den Ursprungsländern bzw. der Region bis zum heimischen Standort umfassende ökologische und soziale Kriterien einhalten. Damit sollen Lücken bei bestehenden Standards geschlossen werden.

19.02.2021mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Zertifizierung, Certisys

Zertifizierung in Corona-Zeiten

Zertifizierung in Corona-Zeiten © bio.inspecta AG

Die Corona-Krise stellte die auf regelmäßigen Audits vor Ort basierende Bio-Zertifizierung vor große Herausforderungen. bioPress hat nachgefragt und zeigt den Praxisbefund beispielhaft anhand zweier Zertifizierungsstellen in der Schweiz und Deutschland auf – mit Blick auf die mittel- und langfristigen Auswirkungen.

29.09.2020mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Zertifizierung, Certisys

Kleinbauern profitieren von Gruppenzertifizierung

Fibl-Studie zu Chancen und Herausforderungen der Gruppenzertifizierung

Eine neue Studie des Schweizer FiBL zu Relevanz, Chancen und Herausforderungen von Gruppenzertifi...
01.07.2019mehr...
Stichwörter: Nachhaltigkeit, Zertifizierung, Certisys