Start / News / Bio-Markt / Nature & More: Süßkartoffeln sind das Nahrungsmittel der Zukunft

Markt

Nature & More: Süßkartoffeln sind das Nahrungsmittel der Zukunft


Jose Calderon (links) von Nature & More-Erzeuger Farmpak aus den USA übergibt stolz die erste Kiste Bio-Süßkartoffeln an Produktmanager Sander Dijkslag von Eosta.

Im März hat die Internationale Woche der Süßkartoffel stattgefunden – neben Deutschland und den Niederlanden auch in Belgien, Frankreich und Polen. Bei der Aktionswoche, die 2013 zum ersten Mal startete, spielt Nature & More als einer der größten Importeure und Anbieter von Bio-Süßkartoffeln eine zentrale Rolle. „Und eine zukunftsweisende“, fügt Produktmanager Sander Dijsklag hinzu. Denn geht es nach ihm, sind Bio-Süßkartoffeln das Superfood von morgen.

Die Süßkartoffel ist ein Superfood par excellence: Sie kombiniert sehr hohe Erträge mit einer extrem hohen Nährstoffdichte – und das auf äußerst wohlschmeckende Weise. Damit hat sie das Potential, Fehl- und Mangelernährungen in Entwicklungsländern auszugleichen.

Doch nicht nur das: Ihre gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe können helfen, Zivilisationskrankheiten wie Diabetes mellitus und Bluthochdruck vorzubeugen. Das mag zunächst überraschen: Schließlich verdankt die Süßkartoffel ihren Namen gerade dem hohen Zuckergehalt.

Der Grund ist ein Inhaltsstoff namens Caiapo, der sich vor allem in der Schale der Knolle befindet  und laut Wissenschaftlern des CNR (Nationaler  Forschungsrat  von Italien) den Blutzuckerspiegel senkt und sich positiv auf den Cholesterinwert im Blut auswirkt.

Die orangefleischigen Sorten, erst recht aus Bio-Anbau, enthalten außerdem viel Beta-Carotin, eine Vorstufe von Vitamin A, das zellschützend wirkt und die Abwehrkräfte stärkt. Daneben stecken in der Süßkartoffel neben verdauungsfördernden Ballaststoffen auch Mineralstoffe wie Mangan, Folat, Kupfer und Eisen sowie die Vitamine C, B2, B6, E und Biotin.


Angebots-Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Bio der Zukunft: Die neuen Anforderungen an Bio-Produkte

Kein Zweifel, der europäische Biomarkt boomt: Waren laut der Mintel Global New Products Database (GNPD) vor fünf Jahren gerade einmal elf Prozent aller in Europa neu eingeführten Lebensmittel und Getränke als Bio ausgezeichnet, lag dieser Anteil zwischen Juni 2018 und Mai 2019 bei 17 Prozent - ein Beleg dafür, dass Hersteller ihre Innovationskraft in diesem Bereich weiter ausbauen.

13.09.2019mehr...
Stichwörter: Kartoffeln, Markt, Nature & More

Erntefrisches Bio-Gemüse für den LEH

100 Prozent Bio in der Genossenschaft

Erntefrisches Bio-Gemüse für den LEH

In einem glatten Vierteljahrhundert hat sich die Genossenschaft der Öko-Bauern zu einer der größten Bio-Erzeugergemeinschaften in Deutschland entwickelt, ansässig im westfälischen Lippetal-Lippborg. Inzwischen besitzt die Genossenschaft auch einen eigenen landwirtschaftlichen Hof als Tochterunternehmen und einen Kartoffelpackbetrieb. Seit der Jahrtausendwende gehört sie zu den Pionieren bei der Vermarktung von Öko-Frische-Produkten an den LEH.

01.07.2019mehr...
Stichwörter: Kartoffeln, Markt, Nature & More

Quarta ist Kartoffel des Jahres 2019

Springe, 22.5.2019 | Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast verkündigte am Montag, dem 20. Mai, den Namen der diesjährigen Kartoffel des Jahres: Sie heißt Quarta, ist mittelfrüh und vorwiegend festkochend. Sie keimt weniger schnell als andere Sorten und sei deshalb auch gut lagerfähig. Für den Landwirt sei sie interessant, weil sie wenig krankheitsanfällig und robust ist.

23.05.2019mehr...
Stichwörter: Kartoffeln, Markt, Nature & More