Start / Business / Bio-Handel / Einzelhandel / Naturkostfachhandel / Bio Company erstmals auf Grüne Woche

Bio Company

Bio Company erstmals auf Grüne Woche

Wertschöpfungskette von regionalen Bio-Produkten wird gezeigt

Die Bio Company, Marktführer in Berlin‐Brandenburg bei den Bio-Supermarktketten, wird erstmals auf der Grünen Woche vom 16. bis 25. Januar in Berlin ausstellen. Gemeinsam mit seinen regionalen Partnern aus Berlin und Brandenburg soll veranschaulicht werden, wie die Wertschöpfungskette aus Landwirtschaft, Verarbeitung und Handel Kunden ein breites Sortiment aus regionalen Produkten zu vernünftigen Preisen garantiert. 

Die Biomanufaktur Havelland erläutert wie Schweinehaltung auf ökologische Weise funktioniert: im Freien mit viel Auslauf und ausreichend Gelegenheit zum Wühlen und Fressen. Denn so entsteht schmackhaftes, natürlich ausgereiftes Fleisch.

Die Demeter‐Bäckerei Märkisches Landbrot aus Berlin berichtet zudem über nachhaltiges Backen und richtet eine Kinderbäckerei aus. Hier wird nicht nur den Kleinen gezeigt, wie man Brötchen kneten,
backen und probieren kann. Ebenfalls wird am Bio Company-Stand das Projekt Mit-Mach-Wald vorgestellt, welches der Bio-Filialist zusammen mit dem Natur-Schutz-Fonds Brandenburg initiiert hat.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

BIO COMPANY zählt zu Berlins besten Ausbildungsbetrieben

IHK würdigt Engagement der Biosupermarktkette

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Berlin hat heute die BIO COMPANY als eine von 13 Betrieben gewürdigt, die zu Berlins besten Ausbildungsbetrieben zählen. Dabei ist das Unternehmen unter den Teilnehmern der einzige Biobetrieb. Die Urkunden für eine besonders engagierte Nachwuchsförderung sowie hohe Qualität der Ausbildung und berufliche Perspektiven der Auszubildenden im Betrieb wurden von Jürgen Wittke, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Berlin, und Dr. Beatrice Kramm, Vizepräsidentin der IHK Berlin, überreicht.
 
11.06.2015mehr...
Stichwörter: Bio Company, Grüne Woche, Bio-Supermarkt

Sortenschätze im Bio-Supermarkt

Forschungsprojekt bringt alte Gemüsesorten zurück auf die Äcker

Sortenschätze im Bio-Supermarkt © HNEE

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) hat alte Gemüsesorten aus der Genbank geholt und mit Hilfe von Betrieben des SaatGut-Erhalter-Netzwerks Ost zurück in den Anbau auf die Äcker gebracht. Über das Forschungsprojekt ZenPGR (Züchterische Erschließung und Nutzbarmachung von pflanzengenetischen Ressourcen) will sie mit ihren Partnern die biologische Vielfalt sichern. Im Juni werden die Raritäten jetzt erstmalig in der Bio Company angeboten.

03.05.2021mehr...
Stichwörter: Bio Company, Grüne Woche, Bio-Supermarkt

Bio Company wird Societas Europaea mit drei Vorständen

Georg Kaiser wechselt in den Aufsichtsrat

Bio Company wird Societas Europaea mit drei Vorständen

Das Berliner Bio-Unternehmen Bio Company wechselt zum 01.07.2021 seine Gesellschaftsform von der GmbH zur europäischen Societas Europaea (SE). Der Gründer und geschäftsführende Gesellschafter Georg Kaiser wird Teil des Aufsichtsrats. Der künftige Vorstand wird vollständig aus den eigenen Reihen von langjährigen Mitarbeitern besetzt.

11.02.2021mehr...
Stichwörter: Bio Company, Grüne Woche, Bio-Supermarkt

IGW Digital geglückt

Messe Berlin zieht positive Bilanz nach der ersten digitalen IGW

09.02.2021mehr...
Stichwörter: Bio Company, Grüne Woche, Bio-Supermarkt