Start / Verbände / Leu als IFOAM-Präsident wiedergewählt

Indien

Leu als IFOAM-Präsident wiedergewählt

Weltkongress 2017 wird von Indien ausgerichtet

Drei Tage lang diskutierten und berieten 850 Experten aus rund 40 Ländern beim 18. Weltkongress der IFOAM in Istanbul. Die Delegierten entschieden, dass der nächste Weltkongress 2017 in Indien stattfinden wird. Beworben hatten sich Brasilien, China, Indien und Russland.

Bei der Wahl des neuen Vorstands des Bio-Weltverbandes IFOAM wurde Andre Leu aus Australien zum dritten Mal in Folge zum Präsidenten gewählt. Im Executive Board stehen ihm Frank Eyhorn, Schweiz, und Manjo Smith, Namibia, als Vize-Präsdenten  zur Seite. Die weiteren Mitglieder des neuen Weltvorstands sind Roberto Ugas, Peru, Gabriela Soto, Costa Rica, Eva Torremocha, Spanien, Matthew John, Indien, Peggy Miars, USA, Gerold Rahmann, Deutschland und Zhou Zejiang, China.



Das könnte Sie auch interessieren

Erste EU-Bio-Preise verliehen

Europäische Gemeinschaft feiert EU-Bio-Tag

Erste EU-Bio-Preise verliehen

Zum zweiten Mal findet in diesem Jahr am 23. September der ‚EU Organic Day‘ statt. Initiiert von EU-Parlament, -Rat und -Kommission, lenkt der Aktionstag die Aufmerksamkeit auf die besonderen Leistungen und Potentiale des Ökolandbaus. Passend dazu wurden heute in Brüssel die ersten ‚EU Organic Awards‘ verliehen, für besonders innovative, nachhaltige und inspirierende Vorbilder. Acht Gewinner wurden in sieben Kategorien ausgezeichnet.

23.09.2022mehr...
Stichwörter: Indien, Verbände, IFOAM

Naturland-Vertreter im IFOAM World Board

Marco Schlüter wird neues Vorstandsmitglied

Naturland-Vertreter im IFOAM World Board © C. Assmann/Naturland

Bei der IFOAM-Generalversammlung am 13. und 14. September wurde Marco Schlüter, Naturland Geschäftsleiter Strategie und Internationales, in das zehnköpfige Führungsgremium des internationalen Öko-Dachverbands gewählt. Von 2003 bis 2016 hatte Schlüter bereits das Brüsseler Büro von IFOAM Organics Europe geleitet.

15.09.2021mehr...
Stichwörter: Indien, Verbände, IFOAM

100 Prozent Biolandwirtschaft

Sri Lanka verordnet Landwirtschaft ohne Agrochemie

Der indische Bundesstaat Sikkim hat es weltweit als erster vorgemacht, auf 100 Prozent biologischen Landbau umzustellen, was inzwischen auch von weiteren indischen Bundesstaaten aufgegriffen wird. Bhutan hat sich schon länger auf diesen Weg gemacht, ebenso wie die Mongolei und auch das österreichische Burgenland. Nun hat auch der Präsident von Sri Lanka Gotabaya Rajapaksa mit einer Verordnung das Ziel einer agro-chemiefreien Landwirtschaft für sein Land gesetzt. Am 10. Mai 2021 wurde der Beschluss veröffentlicht und ein staatliches Gremium mit 46 Experten eingesetzt.

03.06.2021mehr...
Stichwörter: Indien, Verbände, IFOAM