Start / Business / Ware / Sortimente / Frische / Obst + Gemüse / Sozialstandards bei Obst und Gemüse

Fairtrade

Sozialstandards bei Obst und Gemüse

DFHV-Seminar zu Begutachtung und Zertifizierung

Nicht nur der Lebensmitteleinzelhandel, sondern auch viele Verbraucher legen inzwischen Wert auf die Einhaltung von Sozialstandards bei Obst und Gemüse. Genau wie bei vielen anderen Produkten interessieren sie faire Arbeitsbedingungen, die Zahlung von Mindestlöhnen oder die Arbeitszeiten.

Der Handel verlangt zunehmend den Nachweis einer guten Sozialpraxis. Einer dieser Standards ist der von GLOBALG.A.P. entwickelte GRASP-Standard. GRASP steht dabei für GLOBALG.A.P. Risk Assessment on Social Practise. Die QS Qualität und Sicherheit bietet seit Anfang 2014 ihren Systempartnern eine freiwillige Begutachtung ihres Sozialmanagements nach einheitlichen Grundsätzen in einer unabhängigen Inspektion.

Aufgrund dieser aktuellen Herausforderung für die die Bildungsplattform des Deutschen Fruchthandelsverbandes (DFHV) erstmals eine Fortbildung zum Sozialmanagement an. In dem Tagesseminar am 26. Februar 2014 in Bonn erläutern Experten von GLOBALG.A.P., der QS und von Univeg unter anderem die Eckpunkte der Sozialkriterien, Kontrollpunkte, Anpassung an nationale Gegebenheiten und Kosten einer Begutachtung und Zertifizierung. Ergänzend werden Erfahrungsberichte präsentiert, die die praktische Umsetzung der Sozialstandards in außereuropäischen Ländern darstellen.

Zielgruppe des Seminars sind Fach- und Führungskräfte aus dem Qualitätsmanagement, der Qualitätssicherung und dem Ein- und Verkauf. Wie viele andere Seminare des Fruchthandelsverbandes findet auch diese Weiterbildung in enger Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg statt. Mit der Teilnahme verbunden ist daher eine IHK-Teilnahmebescheinigung. Anmeldeschluss ist der 14. Februar 2014.


Angebots-Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Guter Erfolg: Lidl stellt auf fair gehandelte Bananen um

Die Aktionswochen von TransFair zu Missständen im Bananenhandel zeigen Wirkung

Köln, 28.09.2018 | Am 28. September fand die große Bananen-Kampagne von TransFair auf dem Kölner Heumarkt mit dem Banana Fairday ihren Abschluss. TransFair hatte 14 Tage lang bundesweit auf die Missstände im Bananenhandel hingewiesen. Zwei Tage vor dem Kampagnenende hat der Discounter Lidl verkündet, auf fair gehandelte Bananen umzustellen.

28.09.2018mehr...
Stichwörter: Fairtrade, Obst + Gemüse

Gegen unlautere Handelsbeziehungen

Bundesministerium will europäische UTP-Richtlinie schneller als vorgeschrieben umsetzen

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier haben sich am 3. Februar mit Vertretern des Handels und der Lebensmittelindustrie im Kanzleramt getroffen. Als Ergebnis wurde unter anderem verkündet, die europäische UTP-Richtlinie solle zeitnah in nationales Recht umgesetzt und eine Meldestelle für unlautere Handelspraktiken und Dumpingpreise eingerichtet werden.

05.02.2020mehr...
Stichwörter: Fairtrade, Obst + Gemüse

Vinschgau weiter im Apfel-Hoch

Bio-Äpfel aus dem Vinschgau ganzjährig für den Handel verfügbar

Während der schlechten Erntejahre 2016 und 2017 waren Bio-Äpfel aus dem Vinschgau knapp und die M...
24.01.2020mehr...
Stichwörter: Fairtrade, Obst + Gemüse