Start / Business / Ware / Sortimente / Frische / Obst + Gemüse / Bio-Bananen preislich stark unter Druck

Bananen

Bio-Bananen preislich stark unter Druck

Wie Mike Port, Geschäftsführer von Port International in Hamburg gegenüber dem Fruchthandel Magazin bestätigte, sind Bio-Bananen in den vergangenen Wochen preislich stark unter Druck geraten. „Wir konnten die Bestellmengen aber konstant halten“, sagte er.

Dies gelte für alle Ursprünge, die sowohl durch ihre gleichbleibend hohe Qualität als auch ihre Bio-Sicherheit überzeugten. Presseberichten zufolge hat ein Rückgang der Nachfrage aus europäischen Märkten die Produktion von Bio-Bananen in der Dominikanischen Republik stark betroffen. Einige Erzeuger, so hieß es, stellen wieder auf konventionellen Anbau um. Grund hierfür sei unter anderem der Preisverfall für Bio-Bananen.

Vor dem Ausbruch der weltweiten Krise war die Nachfrage nach Bio-Bananen stark gestiegen, so dass rund 52 Prozent der Exporte aus der Dominikanischen Republik als Bio klassifiziert waren. Jetzt sei ein Trend zurück zum konventionellen Anbau zu beobachten.


Ticker Anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Bananenkrankheit breitet sich aus

Pilz zerstört Plantagen dauerhaft

Schon seit Jahren tritt die als Panama-Krankheit bekannte Pilzkrankheit vor allem in Asien und Afrika auf. Jetzt wurde der Verursacher, der Pilz Tropical Race (TR4), auch auf Bananenplantagen in Kolumbien nachgewiesen. Damit hat der Erreger erstmals Lateinamerika erreicht und damit die für den europäischen Markt und Nordamerika wichtigsten Exportländer.

14.08.2019mehr...
Stichwörter: Bananen

Fairtrade wächst

Bananen gehören zu den Wachstumstreibern

Deutsche Verbraucher greifen immer öfter zu Produkten mit dem Fairtrade-Siegel. Das belegen Zahlen, die der Verband TransFair nun für das erste Halbjahr 2012 veröffentlichte. Demnach stieg der Fairtrade-Umsatz im Vergleich zum ersten Halbjahr des Vorjahres um 35 Prozent auf 250 Millionen Euro.

07.09.2012mehr...
Stichwörter: Bananen