Start / Willkommen bei bioPress.de - dem Bio-Portal für Entscheider

Auszeichnung

Deutschlands Beste Online-Shops Lebensmittel

AllyouneedFresh.de – Gesamtsieger Deutschlands Beste Online-Shops Lebensmittel – zum zweiten Mal in Folge

Berlin, 21. September 2016 |   35.000 Kundenstimmen haben in der großen Verbraucherbefragung des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ) sowie des Nachrichtensenders n-tv entschieden und AllyouneedFresh.de erneut zum Gesamtsieger: Deutschlands Beste Online-Shops Lebensmittel gewählt.

29.09.2016Studienmehr...

Produktvorstellung

Für die schnelle Küche

Die neuen Wünsch-Dir-Mahl Suppen

Für die schnelle Küche

Ob mittags im Büro oder als leichte Mahlzeit für Zuhause: wer die schnelle und gesunde Küche schätzt, ist bei den neuen Wünsch-Dir-Mahl-Suppen bestens aufgehoben. Acht feine, leckere Sorten bietet die Brandenburger Suppen­manufaktur WDM nun an. Dabei haben die veganen Bio-Suppen nicht nur optisch ein neues, farbenfrohes Gesicht bekommen. Auch die Rezepturen wurden verfeinert. So bieten die neuen Sorten eine besonders schöne Vielfalt im Geschmack. Jeder kann sich seinen ganz persönlichen Liebling heraussuchen.


Das eigene Start-Up finden

AöL-Jungunternehmer beleben die Bio-Idee

Das eigene Start-Up finden

„Im Prinzip geht es darum, das eigene Start-Up im gemachten Nest zu finden“, schließt Leonhard Wilhelm von Rapunzel eine Diskussion zum Übergabeprozess in Familienunternehmen der Biobranche. Unternehmensnachfolge und Bio 3.0 sind auch die wesentlichen Themen des Arbeitskreises „AöL-Jungunternehmer“, der sich im Allgäu zu einer zweitägigen Sitzung traf. Die Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL) fungiert als Plattform für diesen Austausch von Zukunfts- und Verantwortungsfragen und koordinierte das Treffen.

27.09.2016Newsmehr...

Ernährungsstil

Was als gesund gilt, kann zu schweren Mängeln führen

Fazit der DGE-Fachtagung an der Universität Hohenheim: Vegane Ernährung will gut überlegt sein

Vom Bioladen bis zum Discounter: Vegane Lebensmittel boomen. Doch anders als viele Verbraucher glauben, ist eine vegane Ernährung nicht automatisch gesünder. Im Gegenteil: Wer einfach tierische durch pflanzliche Produkte ersetzt, riskiert Mangelerscheinungen. Wie es sich ohne tierische Produkte ausgewogen lebenlässt, was Verbraucher von veganen Produkten erwarten und wie die Lebensmittelindustrie diesen Erwartungen gerecht werden will, war Thema beim 23. Ernährungsfachtag der Sektion Baden-Württemberg der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V.

22.09.2016Newsmehr...


Firmenverkauf

Wohin steuert die Bio-Zentrale?

Die Lindhorst-Gruppe ist der verdeckte Investor

Im Zusammenhang mit der Insolvenz der KTG Agrar SE ist das Tochterunternehmen Bio - Zentrale Naturprodukte GmbH veräußert worden. Immer freitags werden die KTG und/oder deren Töchter- und Enkel-Gesellschaften aktiv. So auch am letzten Freitag, 16.9.2016 im Handelsregister.

21.09.2016Newsmehr...

Öko-Landwirtschaft

BioRegio Bayern 2020

Bio-Verbände ziehen positive Halbzeitbilanz. Erfolge jetzt verstetigen!

München, 21. September 2016  |   Es ist der Bayerische Weg hin zu einer ökologischen Landwirtschaft der Zukunft: Vor vier Jahren wurde auf dem Zentral-Landwirtschaftsfest die Initiative der bayerischen Staatsregierung BioRegio Bayern 2020 der breiten Öffentlichkeit vorgestellt, mit der die Bio-Produktion in Bayern bis zum Jahr 2020 verdoppelt werden soll.

21.09.2016Newsmehr...

Kantine

Eltern unzufrieden mit Schulessen

Deutsche Diabetes Gesellschaft fordert verbindliche Qualitätsstandards für Verpflegung an Schulen und Kitas

Berlin – Auch wenn die Mehrheit der Eltern mit dem pädagogischen Angebot an den Ganztagsschulen zufrieden ist: Das Essensangebot stößt bei fast der Hälfte der Erziehungsberechtigten auf Kritik. Das ist eines der Ergebnisse der repräsentativen Umfrage der Bertelsmann Stiftung unter mehr als 4000 Eltern schulpflichtiger Kinder im Alter von sechs bis 16 Jahren. „Ein großer Teil der Eltern hält das Essen für nicht gesund und ausgewogen“, sagt Dr. Dietrich Garlichs, Geschäftsführer der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG). „Damit zeigt die neue Studie eindrucksvoll die Notwendigkeit, verbindliche Qualitätsstandards für die Schulverpflegung einzuführen.“ Die Fachgesellschaft sieht jetzt die Schulpolitik in der Pflicht, gesundes Essen an Schulen und Kitas zu fördern und so Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen zu bekämpfen.

21.09.2016Newsmehr...

Ausland

Bio in dänischen Kantinen auf dem Vormarsch

Landwirtschaft reagiert mit steigender Umstellung auf Öko-Produktion

Bio in dänischen Kantinen auf dem Vormarsch © Randers Sygehus

In der dänischen Gemeinschaftsverpflegung wurden 2015 nach Angaben des Dänischen Amtes für Statistik 27 Prozent mehr Bio-Produkte eingekauft und verarbeitet als noch im Jahr zuvor. Insbesondere die Nachfrage von Kantinen und Küchen in öffentlichen Einrichtungen hat zum deutlichen Anstieg beigetragen.

21.09.2016Newsmehr...

Veranstaltung

BÖLW-Herbsttagung

Warum man die Klimakrise nicht ohne die Landwirtschaft lösen kann

Auf der UN-Klimakonferenz in Paris im November 2016 hat sich die Weltgemeinschaft auf neue ambitionierte Ziele geeinigt, mit denen die Emission von Treibhausgasen eingedämmt werden soll. Bis zur Klimakonferenz im November in Marrakesch steht die konkrete Ausgestaltung der Pariser Beschlüsse auf dem Plan. Die Verhandlungen für einen deutschen Klimaschutzplan 2050 laufen auf Hochtouren.

21.09.2016Eventsmehr...

Seminar

Zukunftschance Biobier

Warum tut sich Biobier im Markt so viel schwerer als Biolebensmittel insgesamt? Wo liegen die Hindernisse und Fehler in Marketing und Vertrieb? Was sind Besonderheiten bei Technologie und Technik? Welche Chancen bietet „BIO“ dem mittelständischen Brauer? Gemeinsam mit der Marktgesellschaft der Naturland Bauern veranstalten die Privaten Brauereien Bayern am 29. November 2016 in der Benediktinerabtei Plankstetten im Altmühltal das erste Biobierseminar seit über 20 Jahren.


Buchvorstellung

Warenkunde Öl

Gute Fette, schlechte Fette

Warenkunde Öl

Ein Öl für alle Fälle gibt es nicht. Manche mögen es heiß, andere verlieren in der Pfanne ihr Aroma und ihre gesunden Inhaltsstoffe. Die Wahl des Speiseöls kann entscheiden, ob ein Gericht gelingt.

20.09.2016Ölemehr...

Forschungspreis

Die Uhr tickt!

In vier Wochen zum angesehenen Forschungspreis

Die Uhr tickt!

Bad Brückenau, 20.09.2016  |   Anerkannt und bequem – kaum ein Forschungspreis in der Geschichte der Biobranche kann diesen Ruf für sich beanspruchen. Der Forschungspreis Bio-Lebensmittelwirtschaft hat beides: er wird von namenhaften Trägern unterstützt, ist hoch dotiert und dabei mit einem einfachen Bewerbungsverfahren gesegnet. Junge Forscher können ihre bereits verfassten Arbeiten einreichen und werden mit einem Preisgeld von bis zu 5.000 Euro entlohnt. Die feierliche Verleihung des Preises findet auf der Leitmesse für Bio-Lebensmittel – der BIOFACH – in Nürnberg statt. Bewerbungen können noch bis zum 15.10.2016 vorgelegt werden.

20.09.2016Newsmehr...

Marktforschung

Genome Editing bei Lebensmitteln – Forschungssensation oder Konsumkatastrophe?

Nicht abschätzbare Langzeitfolgen verunsichern die Bevölkerung

Köln, 19.09.2016  |   Für die Studie „Genome Editing bei Lebensmitteln – Forschungssensation oder Konsumkatastrophe?“ des internationalen Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov wurden 2.054 Personen zwischen dem 24.06. und 27.06.2016 ab 18 Jahren bevölkerungsrepräsentativ befragt.

19.09.2016Newsmehr...

Betriebsumstellung

Ökolandbau in Bayern

Wo steht Bio in Bayern? Zahlen rund um die ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft

Ökolandbau in Bayern

München, 13. September 2016 | In den letzten 20 Jahren ist die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe in Bayern, die ökologisch arbeiten, um ein Vielfaches gewachsen. Von rund 800 Betrieben im Jahr 1989 ist die Anzahl der Betriebe in Bayern im Jahr 2016 auf über 8.000 gestiegen. Damit wirtschaften knapp 8 % aller Höfe in Bayern nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus. Etwa 80 % der vermarktenden Betriebe sind in den Mitgliedsverbänden der LVÖ - Bioland, Naturland, Biokreis und Demeter - organisiert. Zugleich erhöhte sich die ökologisch bewirtschaftete Anbaufläche in Bayern auf mehr als 250.000 Hektar. Damit werden über 8 % der landwirtschaftlichen Flächen in Bayern ökologisch bewirtschaftet.


LVÖ

Bio kommt!

Mit dem ökologischen Landbau jetzt die Zukunft der Landwirtschaft gestalten

Mit dem Auftakt zum Zentral-Landwirtschaftsfest (ZLF) steht auch die Debatte zur Zukunft der Landwirtschaft auf der Agenda. Während nach vielen Wegen noch hart gerungen wird, ist mit dem ökologischen Landbau die Zukunft jetzt schon realisiert. Mit seinen Leistungen für die Natur, Umwelt, Boden, Wasser und die Tiere löst er viele Forderungen der Gesellschaft ein. Er produziert Bio-Lebensmittel, die von den Verbrauchern sehr geschätzt und zunehmend gekauft werden. Daher ist für die Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern und ihren Vorsitzenden Josef Wetzstein die Zukunftsfrage schon gelöst: „Bio Kommt! Alle Forderungen der Gesellschaft, Politik und Verbraucher finden ihre Lösung im Ökolandbau. Daher gilt es für die landwirtschaftlichen Betriebe und Verarbeiter jetzt einzusteigen und mitzumachen!“

15.09.2016Bio-Topsmehr...

Förderpolitik

Milchkrise: Die Branche soll es richten, nicht staatliche Hilfen

DBU-Podiumsdiskussion zu aktuellem Thema zur neuen Wanderausstellung ÜberLebensmittel

DBU Osnabrück, 15.09.2016   |   Branchenregelungen zwischen Milchviehbetrieben, Molkereien und Lebensmitteleinzelhandel sind zielführender als staatliche Hilfspakete. Das ist die Einschätzung von fünf Diskutanten, die bei einer Veranstaltung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) über einen Weg aus der aktuellen Milchkrise debattierten. Anlass für die Veranstaltung war die neue Wanderausstellung „ÜberLebensmittel“. Sie präsentiert Hintergründe, Einblicke und Lösungsvorschläge, wie sich eine stetig wachsende Weltbevölkerung trotz begrenzter natürlicher Lebensgrundlagen und veränderter Ernährungsgewohnheiten auch in Zukunft gesichert und ausgewogen ernähren kann.

15.09.2016Newsmehr...

Symposium

Zukunft gestalten: Mit Qualität und Vielfalt

9. IG FÜR Symposium in Fulda stellt Leuchtturmprojekte und neue Trends im Lebensmittelhandel vor – Melden Sie sich jetzt an!

September 2016  |   Lebensmittelskandale, Verbrauchertäuschung, Monopolisierung: Das muss nicht sein! Schon jetzt gibt es zahlreiche Leuchtturmprojekte, die vormachen, wie es anders geht. Die Interessengemeinschaft FÜR gesunde Lebensmittel e.V. (IG FÜR) bietet ihnen auf dem 9. IG FÜR Symposium ein Forum.

15.09.2016Eventsmehr...

Saatgut

Fusion Bayer-Monsanto: Schlechte Nachrichten für Bauern und Bäuerinnen weltweit

Entwicklungspolitische Organisationen fordern Stopp der Giganten-Hochzeit

FIAN, 14. September 2016  |  Bayer und Monsanto, die beiden Saatgut- und Chemie-Giganten, haben eine bindende Fusionsvereinbarung unterzeichnet und würden damit zur weltweiten Nummer 1 im Saatgut- und Agrarchemiegeschäft aufsteigen. Das ist eine schlechte Nachricht für Bauern und Bäuerinnen weltweit, sagen Vertreter und Vertreterinnen der entwicklungspolitischen Organisationen MISEREOR, FIAN Deutschland, INKOTA und Brot für die Welt.

14.09.2016Newsmehr...

Veganfach

Vegan Innovation Award

Im Rahmen der veganfach in Köln wird der Vegan Innovation Award für besonders herausragende Produktentwicklungen von der veganen gesellschaft deutschland verliehen. Eine Fachjury aus Experten für veganen Lebensstil, darunter bioPress Verlag-Ges...
14.09.2016Bio-Topsmehr...