Start / Willkommen bei bioPress.de - dem Bio-Portal für Entscheider

EU-Öko-Reform

Europas Öko-Bauern zeigen Brüssel die Rote Karte

München, 2.12.2016  |   Europas Öko-Bauern fordern einen Abbruch der Verhandlungen über eine Revision der EU-Öko-Verordnung. Was derzeit in Brüssel auf dem Tisch liegt, bringt keinerlei Verbesserung gegenüber der bisher gültigen Verordnung, sondern bedroht die wirtschaftliche Existenz vieler Öko-Betriebe in Europa wie auch von Kleinbauern in den Entwicklungsländern. In einer am Freitag in München verabschiedeten gemeinsamen  Erklärung  fordern  deshalb  insgesamt  18  Öko-Verbände  aus  15  europäischen  Ländern  die  EU-Kommission,  das  EU-Parlament  und  den  EU-Ministerrat  auf,  die  bevorstehenden  Trilog-Verhandlungen abzubrechen und die Revision zu kippen.

02.12.2016Newsmehr...

Anzeige

Nürnberg

Nürnberg die Bio-Metropole: Eine Region macht sich stark für Bio

Stadt Nürnberg, Bluepingu, Hubert Rottner-Defet und NürnbergMesse bündeln Bio-Aktivitäten unter neuer Überschrift
Gemeinsames Ziel: Bio und den Bio-Standort Nürnberg weiter stärken

Weil man zusammen immer stärker und gemeinsame Ziele zu teilen eine gute Basis für die Zusammenarbeit ist, haben sich Bio-Akteure aus Nürnberg und der Region entschlossen, ihre Bio-Projekte in Zukunft unter der Überschrift Nürnberg die Bio-Metropole zusammenzufassen. Ziel dabei ist, dem Thema Bio noch mehr öffentliche Aufmerksamkeit – auch unter potentiellen neuen Bio-interessierten Menschen – zu verschaffen und darüber hinaus Nürnberg als Bio-Standort weiter zu entwickeln.


Pestizidbelastung

Bioland: Frontalangriff auf Bio verhindern!

Revision der EU-Ökoverordnung geht in entscheidende Phase

Mainz/Brüssel, 29. November 2016. Bio-Produzenten sollen für Kontaminationen mit Pestiziden verantwortlich gemacht werden, die nicht sie, sondern ihre Nachbarn einsetzen. Dieser fatale Vorschlag wird am 30. November im Trilog von EU-Kommission, EU-Parlament und Ministerrat verhandelt.

29.11.2016Newsmehr...

Buchvorstellung

Erfolgreiche Weidehaltung

Der Schlüssel zu niedrigen Kosten in der Milchproduktion

Erfolgreiche Weidehaltung

Beschreibung: Das Merkblatt gibt einen Einblick in die wichtigsten Aspekte der Weidehaltung von Milchkühen und führt schrittweise durch deren Planung.

 

29.11.2016Umweltmehr...


Produktvorstellung

Vom Eistee zum Heißtee

ChariTea präsentiert neue Bio-Tee Kollektion

Vom Eistee zum Heißtee © ChariTea

Ab November 2016 gibt es ChariTea nicht mehr nur als Erfrischungs-, sondern auch als Heißgetränk zu kaufen. Mit 18 ausgewählten Bio-Teesorten erweitert das Hamburger Social Business seine Produktpalette.

28.11.2016Teemehr...

Vollsortimenter

Rewe entwickelt neue Ladenformate

Caparros experimentiert und sucht mehr Nähe zum Publikum

Die Rewe Vollsortimenter sollen runderneuert, Kleinformate neu ausgerichtet werden, so meldet die LZ. Unterschiedliche Standorte erhalten angepasste Ladenlayouts.

25.11.2016Newsmehr...

Auszeichnung

Lord of Tofu - Vegan Innovation Award

Lord of Tofu - Vegan Innovation Award

Um der großen Innovationsfreude der Branche Rechnung zu tragen, wurde am 05.11.2016 der Vegan Innovation Award für besonders herausragende Produktentwicklungen von der Veganen Gesellschaft Deutschland verliehen.

25.11.2016Fischmehr...

Studie

Studie zu bayerischen Bio-Produkten in der Gemeinschaftsverpflegung

Nord-Süd-Gefälle beim Bio-Einsatz in Kantinen und Großküchen

Studie zu bayerischen Bio-Produkten in der Gemeinschaftsverpflegung

24. November 2016, Fürth  |   Beim Angebot bayerischer Bio-Produkte und der Beschaffung bioregionaler Ware liegt in Bayern ein deutliches Nord-Süd-Gefälle vor: In Oberbayern und Schwaben gibt es mehr Bio-Erzeugung als in den fränkischen Regierungsbezirken und der Oberpfalz. Auch die Lieferstrukturen, über die Caterer und Großverbraucher regionale Bio-Produkte aus Bayern beziehen können, sind vor allem in ländlichen Regionen noch ausbaufähig.


Ausland

Dänisches Erfolgsrezept für die ökologische Küchenumstellung

Dänisches Erfolgsrezept für die ökologische Küchenumstellung © organic_kindergarten-kitchen

Dänische Großküchen haben den Dreh raus, wie ein hohes Niveau an ökologischen Speisen auf dem Menu erreicht werden kann, ohne ein größeres Budget nötig zu machen. Werden Sie schlauer, und lassen Sie sich von den Prinzipien des dänischen Erfolgsrezeptes für die ökologische Küchenumstellung inspirieren.


Fructinale

Branchen-Event mit frischem Networking für 300 Gäste

6. GFI-Fructinale 2017: Frisch, bunt, bärig!

Branchen-Event mit frischem Networking für 300 Gäste

Berlin, 21. November 2016  |   Der Verband GFI Deutsche Frischemärkte e.V. wird anlässlich der Fruit Logistica 2017 am Donnerstagabend, den 9. Februar 2017, wieder die Fructinale, die exklusive Plattform für frisches Networking, veranstalten.

25.11.2016O + Gmehr...

Bio am Sund

Bio am Sund - Unternehmer Martin Nätscher startet wieder Bio-Produktion

Bio am Sund - Unternehmer Martin Nätscher startet wieder Bio-Produktion © WM-MV

Stralsund, 17.11.2016 – Die in Stralsund ansässige Bio am Sund GmbH bereitet die Produktion von eigenen Bio-Erzeugnissen vor und baut dazu eine Betriebsstätte in Greifswald auf. Geschäftsführer Martin Nätscher, der die Bio am Sund GmbH zu Jahresbeginn 2016 gegründet hatte, begründet den Schritt mit dem hohen Qualitätsanspruch des Unternehmens. „Wir können unsere Kunden von unserer Produktphilosophie auf dem anspruchsvollen Bio-Markt am besten überzeugen, wenn wir mit eigenen hochwertigen Bio-Erzeugnissen selbst Maßstäbe setzen.“


Heldenmarkt

Nachhaltiges Adventsshopping: Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt

Berlin, 23. November 2016  |   Einen Adventsbummel der anderen Art bietet am kommenden Wochenende, 26. und 27. November 2016, der Heldenmarkt in der Station Berlin. Teil der rund 300 Aussteller der Messe für nachhaltigen Konsum sind die Brandenburger Akteure auf dem Marktplatz regionaler Bio-Vielfalt.

24.11.2016Messenmehr...

Nachhaltigkeit

Käse 4.0

Wissenschaftler forschen für mehr Schnittkäse-Vielfalt

Nachhaltige Produktion und Abwechslung auf der Käseplatte verspricht ein neues Verfahren der Universität Hohenheim. Käse mit Ananas- oder Feigen-Note: Ein neues Verfahren ermöglicht es Schnittkäse-Produzenten, ungewöhnliche Geschmacksrichtungen schnell und einfach auszuprobieren. Und dabei können sie auch noch, bei gleicher Qualität, schneller und nachhaltiger produzieren. Wissenschaftler der Universität Hohenheim erarbeiten gerade die Grundlagen für die Technologie, so dass Hersteller sie vielleicht in einigen Jahren in der Praxis einsetzen können. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt das Projekt mit knapp 374.000 Euro und macht es zu einem Schwergewicht der Forschung an der Universität Hohenheim.

23.11.2016Newsmehr...


Buchbesprechung

Farben des Lebens

Ulrike Detmers - Gelebtes Plädoyer für eine Allianz von Bildung, Wirtschaft und Familie

Farben des Lebens

Autorin: Anne Kitsch
Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
Verlag: Aisthesis, erste Auflage
Erscheinungstermin: 15. November 2016
Preis: 19,80 €
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3849812006
ISBN-13: 978-3849812003
Größe: 17,7 x 2 x 21,7 cm

23.11.2016Non Foodmehr...

Auszeichnung

Bestes Pils Deutschlands kommt aus Loifling

Bestes Pils Deutschlands kommt aus Loifling © Hofmark Brauerei

Loifling  |   Für das Bio-Pils der Hofmark Brauerei in Loifling ist 2016 ein wahres Gold-Jahr. Nachdem es im Frühjahr bereits in das Buch „100 Beste Biere Bayerns“ aufgenommen worden ist, steht nun die nächste Auszeichnung ins Haus: Das Genussmagazin Selection hat das Loiflinger Bier als Deutschlands bestes Pils ausgezeichnet.


Wissenstransfer

EU startet 1.600 Millionen Innovations-Programm

„EIT Food“ soll Lebensmittel-Sektor kundenorientierter, ökologischer & wettbewerbsfähiger machen

Es ist ein gewaltiges Wissenschafts- und Konjunkturprogramm für den Lebensmittel-Sektor. Die Ziele: Bildung, Forschung und 350 Startups für neue Technologien, gesunde Ernährung, weniger Lebensmittelabfälle und weniger Treibhausgas-Emissionen bei der Produktion. Dazu haben sich europaweit 50Universitäten, Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu einer sogenannten „Knowledge and Innovation Community“ (KIC) zusammengeschlossen. Das Europäische Institut für Technologie und Innovation (EIT) der EU finanziert die Innovationsgemeinschaft unter dem Namen „EIT Food“ 10 Jahre lang mit 400 Mio. Euro. Hinzu kommen weitere 1.200 Mio. Euro aus privaten Mitteln. Das Land Baden-Württemberg ist mit 4 von 9 deutschen KIC-Mitgliedern besonders stark vertreten. Prorektor Prof. Dr. Jochen Weiss von der Universität Hohenheim übernimmt die Position des Interim Directors of Education. 


Alnatura

Alnatura: Leichtes Umsatzwachstum auch ohne dm

Trotz der Auslistungen beim ehemals größten Handelspartner dm-Drogeriemarkt konnte Alnatura das Geschäftsjahr 2015/2016 mit einem leichten Umsatzwachstum abschließen. Mit einer Steigerung von 0,3 Prozent zum Vorjahr erwirtschaftete das Unternehmen aus Bickenbach 762 Millionen Euro.

18.11.2016Bio-Topsmehr...

Biofach

Biofach 2017: Deutschland wird Land des Jahres

Innovationen und internationale Beziehungen im Fokus

Unter dem Motto ‚Building an Organic Future – Bio schafft Zukunft‘ öffnet die Biofach vom 15. bis 18. Februar ihre Türen in Nürnberg. Land des Jahres wird Deutschland, wie NürnbergMesse, der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) und das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gestern in Nürnberg bekanntgaben. Im Fokus sollen vor allem Innovationen, internationale Beziehungen und Verantwortung stehen.

16.11.2016Bio-Topsmehr...